Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences

HPLC-TippDer HPLC-Tipp


Eine/mehrere polare Komponente(n) eluiert(en) direkt an der Totzeit – was tun? Der Fall
Nehmen wir an, Sie können Ihre viele mehr oder weniger apolare Komponenten recht gut trennen. Nur eine oder zwei Komponente(n) bereitet(n) Ihnen Kopfzerbrechen: Jene polare eluiert(en) direkt beim Totzeitpeak bzw. an der Flanke des an der Totzeit eluierenden polaren „Drecks“. Wie auch immer gestaltet sich deren Integration als wahres Abenteuer. Wenn Sie nun großartig Gradient, Säule usw. ändern würden, mit dem Ziel diese(n) polare(n) Peak(s) nach hinten zu verschieben, könnte es sein, dass womöglich die Trennung restlicher Peaks sich ändert/verschlechtert und dazu haben Sie logischerweise keine Lust. Was tun?

Die Lösung
Bauen Sie vor Ihre C18-Säule eine kurze polare Säule ein – wahrscheinlich reicht sogar eine Vorsäule aus. Das könnte eine CN-, Diol-, Phenyl-, HILIC- oder gar eine Kieselgelsäule sein. Die hinteren (apolaren) Peaks im Chromatogramm werden an jener kaum retardiert – d.h. ihre Retentionszeit ändert sich kaum –, wohl aber die der Polaren: Sie kommen etwas später, das Problem könnte so schnell zu lösen sein. Sollte dies nicht geholfen haben, könnten Sie den pH-Wert des Eluenten minimal verändern: Die Retentionszeit der apolaren Komponenten wird sich wahrscheinlich – wenn überhaupt – nur unwesentlich ändern. Bei den polaren Komponenten bzw. beim störenden polaren „Dreck“ jedoch ist mit einem wesentlich größeren Effekt zu rechnen: Durch die Veränderung des pH-Wertes kann sich ihr Ionisationszustand ändern (sie liegen nun dissozziiert oder umgekehrt in neutraler Form vor) und damit verbunden ist eine merkliche Verschiebung der Retentionszeit. Vielleicht haben Sie Glück und der polare Dreck eluiert jetzt vor der Totzeit, weil jener jetzt in dissoziierter Form ausgeschlossen wird, und/oder die interessierenden Komponenten eluieren später, da jene in nun undissoziierter, neutraler Form eine stärkere, hydrophobe Wechselwirkung mit der stationären Phase eingehen oder umgekehrt, oder...

Das Fazit
Manchmal ist es mit relativ einfachen Mitteln möglich, stark polare Komponenten zu einer Wanderung zu „überzeugen“.

sep
sep
sep
sep
Anzeige

© by Stavros Kromidas

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Methodentransfer

HPLC-TippAnalytischer Methodentransfer von HPLC-Methoden – Teil 2

Der zweite Teil der Reihe „Analytischer Methodentransfer“ befasst sich mit Fallstricken im HPLC-Methodentransfer im Zusammenhang mit den verwendeten Materialien und dem Equipment.

…mehr

HPLC-TippAnalytischer Methodentransfer von HPLC-Methoden – Teil 1

Nachdem wir als Analytiker eine analytische Methode entwickelt und validiert haben, ist es häufig der Fall, dass wir im Rahmen der Produktetablierung die Methode in andere Labore transferieren müssen. Dies können sowohl interne als auch externe Labore sein.

…mehr
HPLC-Tipp: Zum Inneren eines UV-Detektors

HPLC-TippZum Inneren eines UV-Detektors

Wir erleben seit ca. 10 Jahren einen unaufhaltsamen Siegeszug der HPLC/MS-Kopplung. In Forschungsbereichen ist sie nicht mehr weg zu denken, die Vorteile liegen auf der Hand.

…mehr
HPLC-Pumpe

HPLC-TippInbetriebnahme einer HPLC-Pumpe nach langer Stillstandzeit

Einige von Ihnen dürfen es und haben auch die Zeit, bei kleinen Pumpen-Problemen selbst Hand anzulegen. Der Tipp ist für solche AnwenderInnen gedacht: Werner Röpke erklärt, wie man nach einer längeren Standzeit die Pumpe wieder „auf Vordermann“ bringt.

…mehr
Dr. Stavros Kromidas

HPLC-TippWie „richtig“ integriert meine Software?

Wenn zwei oder mehr Peaks nicht basislinie-getrennt sind, ist die Integration mit Fehlern behaftet. Bei der Ermittlung der Peakfläche im Falle von gleich großen, symmetrischen Peaks und einem Valley zwischen den Peaks von kleiner als 50 % der Peakhöhe, beträgt der Fehler ca. 1…2 %.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung