HPLC-Tipp

Der HPLC-Tipp

Was gibt´s Neues vom RP-Säulenmarkt?

von Dr. Stavros Kromidas, Saarbrücken

Der Fall

Der RP-Säulenmarkt wird für einen „normalen“ Anwender immer undurchsichtiger. Kaum ein Monat vergeht, in dem keine neue Säule lanciert wird. Was sind das nun für Phasentypen, wie kann man sie einordnen?

Die Lösung

Nachfolgend werden typische Phasentypen und je einige Vertreter genannt. Selbstverständlich handelt es sich hier keinesfalls um eine erschöpfende Auflistung von neuen Produkten, auch spiegelt diese Kurzdarstellung keines Falls irgend eine Gewichtung wieder.

Vorbemerkungen:

•Hydrophil endcappte Phasen werden nach wie vor vorgestellt, doch scheint die Dynamik – jedenfalls was die Anzahl der Säulen betrifft – etwas nachzulassen (zum Beispiel Zorbax SB AQ, Hydrosphere, Nucleodur Pyramide).

•Manche Entwicklungen sind interessant, aber sie stellen eher (noch) Nischenprodukte dar und werden hier nur kurz erwähnt: Säulen auf Zirkoniumdioxid-Basis für Temperaturgradienten bis 200 °C und für Trennungen im Alkalischen, fluorierte Phasen mit einer bemerkenswert guten Selektivität für bestimmte kleine polare Moleküle sowie Phasen, deren Oberfläche abhängig von der Temperatur polar bzw. apolar reagiert.

Anzeige

•Die Entwicklung aus den 90er Jahren hält an: Natürlich werden weiterhin neue hydrophobe Phasen eingeführt, doch gilt die Aufmerksamkeit der Säulenhersteller und der Anwender eher polaren Phasen.

Kurzer Überblick:

1.„Klassischer“ Ansatz: Sehr gut abgedeckte Oberfläche, hydrophober Charakter, zum Beispiel Hypersil GOLD, Ascentis C18, Nucleodur Gravity, Sunfire.

2.Alkali-stabile Phasen, beispielsweise ACQUITY BET, Gemini.

3.Mittelpolare Phasen: Bei einer „ausreichenden“ Retention, zeigen diese Phasen eine gute polare Selektivität, zum Beispiel Atlantis d, SYNERGI Fusion RP.

4.Immer neue „Embedded Phases“, also Phasen mit eingebauter polarer/ionischer Gruppe, zum Beispiel Ascentis Amid, Primesep A, je nach Natur des Eluenten dominieren hier polare oder apolare Wechselwirkungen.

Das Fazit

Wir leben in einer Zeit, in der polare Selektivität gefragt wird. Eine leise Hoffnung: Möge bald die Chargenreproduzierbarkeit, Robustheit und Lebensdauer der modernen, polaren RP-Phasen ein wenig der der modernen hydrophoben nähern...©by Stavros Kromidas

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

HPLC-Tipp

Sehr kleine Peaks – was kann ich tun?

Nehmen wir an, Sie müssen Komponenten in einer extrem geringen Konzentration quantifizieren – die Peaks sind einfach sehr klein. Es geht also im vorliegenden Fall vordergründlich nicht um eine gute Auflösung, es geht um eine gute Detektierbarkeit.

mehr...
Anzeige