Internet-Schaufenster

Die Internet-Adresse des Monats

Dr. Torsten Beyer (www.dr-beyer.de)

Miele Professional

Die Marke Miele ist sicher jedem Leser bekannt. Das Unternehmen wurde im Jahre 1899 von Carl Miele und Reinhard Zinkann in Gütersloh als Zentrifugenfabrik Miele & Cie. gegründet. Was mit der Fertigung von Milchzentrifugen und Waschmaschinen begann, entwickelte sich in der Folge zu einem führenden Hersteller von hochwertigen Elektro-Haushaltsgeräten, von Geräten für den professionellen Einsatz und von Einbauküchen mit heute 15000 Mitarbeitern weltweit. Von 1912 bis 1914 produzierte Miele sogar Automobile!

Die Produktlinien für den Endkunden findet man auf der Seite http://www.miele.de. Wir wollen uns aber in dieser LABO-Ausgabe mit der Sparte „Miele Professional“ beschäftigen, die eine eigene Homepage mit der Adresse http://www.miele-professional.de besitzt und das Geräteprogramm für den gewerblichen und industriellen Einsatz umfasst. Das Angebotsspektrum reicht von professionellen und wirtschaftlichen Lösungen für eine umfassende Textil- und Wäschepflege über gründliche Geschirrreinigung bis hin zur hygienischen Aufbereitung von Instrumentarium und Laborglas.

Anzeige

Bild 1

Die Startseite ist sehr übersichtlich gestaltet (Bild 1). Die horizontale, grau hinterlegte Navigationsleiste umfasst eine komfortable Volltextsuche für den gesamten Internetauftritt und die Kontaktdaten vom Kundenservice sowie von allen Vertriebs- und Kundenzentren. Ein detailliertes Kontaktformular fehlt ebenso wenig wie Hinweise zum Datenschutz und einige Erklärungen zu technischen Angaben der Geräte wie beispielsweise zur Reinigungsleistung bei Geschirrspülern.

Wenden wir uns nun der linken Navigationsleiste mit den Unterpunkten „Service“, „Produkte“, „Veranstaltungen“ und „Über uns“ zu. Beim Anklicken eines Menüpunkts öffnen sich bis zu 2 Unternavigationsebenen. Dies ist sehr gut gelöst, da immer nur die Unterpunkte des aktiven Hauptnavigationspunkts angezeigt werden und das Ganze so sehr übersichtlich bleibt.

Service wird bei Miele groß geschrieben. Davon kann man sich unter dem ersten Navigationspunkt überzeugen. Interessenten können hier unter anderem Gebrauchsanweisungen, Installationspläne, CAD-Planungsdaten und Konformitätserklärungen herunterladen. Auf Anfrage stehen auch Ausschreibungstexte für Architekten zur Verfügung. Darüber hinaus bietet das Unternehmen im Bereich Labortechnik ein umfangreiches Leistungspaket zur Qualifizierung von Miele Professional Geräten sowie zur Validierung der Aufbereitungsverfahren von Miele Reinigungs- und Desinfektionsgeräten an. Umfangreiche Informationen zum Kundendienst runden diesen Bereich ab.

Bild 2

Der zweite Menüpunkt „Produkte“ führt den Besucher in das umfangreiche Angebotsspektrum in den Bereichen Wäschereimaschinen, Gewerbegeschirrspüler, Reinigung und Desinfektion und einiger Spezialanwendungen. Die einzelnen Produkte werden gegliedert nach Anwendungsbereichen präsentiert (Bild 2). Unter „Reinigung und Desinfektion“ gibt es beispielsweise die Unterpunkte „Labor“, „Großlabor“, „Dentallabor“ und „Krankenhaus“. Und unterhalb des Menüpunktes „Labor“ werden dann als weitere Optionen für zu reinigende Laborausstattung „Weithalsgläser“, „Pipetten, Viskosimeter“, „Apothekerflaschen“, „Petrischalen, Uhrgläser, Sequenzierplatten“, „Trichter“ und „Enghalsgläser, Messzylinder, Kolben“ angeboten. So wird der Interessent mit wenigen Klicks von seiner Problemstellung zu einer Auswahl passender Geräte geführt. Die Produktinformationen sind extrem umfangreich und dennoch übersichtlich gegliedert, eine Kunst, die nur wenige Internetseiten schaffen! Sie beinhalten neben den Produktdaten auch Installationsbeispiele, News und Angaben zur Wirtschaftlichkeit. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ein Angebot anzufordern und Prospekte herunterzuladen. Schließlich findet man unter „Know How“ weitere hilfreiche Anregungen und Tipps zum Betrieb der einzelnen Geräte.

Die beiden letzten Menüpunkte „Veranstaltungen“ und „Wir über uns“ sind selbsterklärend und runden den informativen Internetauftritt ab. Hier lohnt ein Blick in die umfangreiche Historie des Traditionsunternehmens, die bis ins Jahr 1900 zurückreicht. Darüber hinaus findet man hier auch Hinweise zur Umweltverträglichkeit der Produkte und die Möglichkeit, das Kundenmagazin „PROFile“ im PDF-Format herunterzuladen.

Fazit

Die Seite „Miele Professional“ bietet schnörkellose, umfangreiche und sehr gut gegliederte Informationen zum gesamten Angebotsspektrum. Besucher der Seiten werden hier mit wenigen Klicks die gewünschten Informationen finden, ein Markenzeichen eines gelungenen Internetauftritts, der vollständig auf die Bedürfnisse der Besucher ausgerichtet ist. Auch mit unterschiedlichen Browsern traten keinerlei Probleme auf. Die Navigation und auch die Volltextsuche lassen keine Wünsche offen. Was der Seite vielleicht noch fehlt ist ein eigener „News“-Bereich (diese werden nur direkt auf den Seiten der einzelnen Produkte verlinkt) und ein E-Mail-Newsletter.

Leser helfen Lesern

Wissen Sie eine Antwort? Oder wollen Sie selbst eine Frage stellen? Dann gehen Sie online unter http://forum.analytik-news.de und diskutieren Sie mit!

1. Probenvorbereitung für GC/MS von Aminosäuren: Ich bestimme Aminosäuren aus Peptiden in Pilzkulturfiltraten mittels GC/MS und würde gerne folgendes zur Probenvorbereitung wissen: Wie kann ich möglichst effizient und kostengünstig Peptide aus Pilzkulturfiltraten selektiv aufkonzentrieren? Substanzen, die keine Peptide und Proteine sind, bzw. alles mit einem MW von über 2500 Dalton sind für mich uninteressant. Die aufkonzentrierten Peptide werden dann mittels HCl hydrolysiert, die dabei freigesetzten Aminosäuren derivatisiert und mittels GC/MS gemessen.

2. Quantitative Abtrennung von „Gummi Arabicum“: Ich suche nach einer Methode, um Gummi Arabicum quantitativ aus einer Lösung abzutrennen. Folgendes habe ich schon versucht: Ansäuern der Lösung mit: o-Phosphorsäure 5 %, Essigsäure 10 %, dann Ausfällen mit MeOH, EtOH, iPrOH, Aceton. Nach Abtrennen des Niederschlags, Filtration und Einengen auf ca. 1 ml ist der Rückstand immer noch hochviskos. Auch zweifaches Ausfällen funktioniert nicht.

3. Headspace-Kurse: Ich suche einen Anbieter für Headspace-Grundkurse und Fortgeschrittenenkurse.

4. Headspace-Frage: Was sind Nachteile der Direktkopplung des Headspace mit dem GC (zum Beispiel beim in den PAL-Autosampler integrierten Headspace) gegenüber Systemen mit Transferleitung? Sind mit der einfacheren Direktkopplung auch Anwendungen mit quantitativer Auswertung (beispielsweise C-Emission aus Polymeren, Acetaldehyd aus Polymeren) möglich? Der Hintergrund meiner Frage: Ich arbeite bisher mit einem System mit Transferleitung, das nun einen Ersatz braucht. Ich fände den PAL-Autosampler mit dem Headspacemodul absolut genial, da das GC-Gerät dann extrem flexibel ist und auch für normale Flüssiginjektionen verwendet werden kann.

5. Eisenbestimmung: Ich suche dringend eine geeignete Vorschrift, um den Eisengehalt in Maschinenöl zu bestimmen (Aufschlussmethode und Analytik). Mir steht eine AAS zur Verfügung.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...