2D-Barcode-Cryoröhrchen

Langfristige Probenidentifikation

Probenidentifikationen für einen größeren Zeitraum waren oftmals problematisch. Damit ist jetzt Schluss. Die 2D-Barcode-Cryoröhrchen von CryoKING® vereinen Praktikabilität mit neuartigem Design und gewährleisten eine sichere und langfristige Probenidentifikation für Jedermann.

Die 2D-Barcode-Cryoröhrchen von CryoKING® vereinen Praktikabilität mit neuartigem Design und gewährleisten eine sichere und langfristige Probenidentifikation.

Darüber hinaus verzögert eine spezielle Wabenstruktur der Boxen das Antauen der Proben. Zugleich ist eine schnelle und schonende Probenidentifikation, beispielsweise 200 Proben in etwa 5 s, durch den leistungsstarken CryoKING® Cryoscanner und den Hohlboden der Cryoboxen gesichert. Die robusten Cryoröhrchen sind in drei Größen und mit sechs verschiedenfarbigen Schraubdeckeln erhältlich. Die neuen kompakten Cryoboxen (10 x 10 Röhrchen) fassen 23 % mehr Proben im Vergleich zu 81er-Standardboxen und entlasten somit überfüllte Freezer dauerhaft.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Probenverarbeitung

Robotikplattform für Biobank

Die Biomaterialbank Mainz hat jetzt eine neue Robotikplattform in Betrieb genommen. Dabei handelt es sich um einen Pipettierroboter, der im Hochdurchsatz stündlich mehr als 700 Proben auf kleine Röhrchen verteilt und für die Tiefkühleinlagerung...

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...

Probenvials

"Mini-Champagnergläser"

Mit Hilfe chromatographischer Analyseverfahren werden immer kleinere Substanzmengen nachgewiesen. Teilweise stehen auch nur kleinste Probenmengen zur Verfügung, welche mittels einer Injektionsspritze aufgenommen werden.

mehr...

Graduierte PFA-Vials

Vereinfachen die Probenvorbereitung Die neuen „all-in-one“ PFA-Probengefäße ermöglichen mehrere Arbeitsschritte der Probenvorbereitung in der Elementspurenanalytik in einem 50-ml-PFA-Gefäß. Die Probe kann nasschemisch im Heizblock aufgeschlossen...

mehr...