Überkopf-Mischer

Pulver und Granulate perfekt mischen

Speziell für den Einsatz im Laborbereich hat die Fuchs Maschinen AG den Mixomat mini für Mischbehälter von 0,5 bis 2 Liter und einem maximalen Schüttgutgewicht von 2 kg/Liter entwickelt.

Mixomat mini mit geschlossenen Gehäuse

Die Fassmischer des Typs Mixomat der Fuchs Maschinen AG werden zum Mischen oder Vormischen von Schüttgütern in der Chemie-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie eingesetzt. Hiermit lassen sich die meisten Schüttgüter, ob Pulver oder Granulate, die minimal rieselfähig sind, sehr gut mischen. 

Die Funktionsweise des Mixomat mini ist identisch mit den großen Mixomat-Brüdern: Der Mischbehälter mit max. 70 % seines Volumens wird während der vorgewählten Zeit über Kopf gedreht. Durch die geneigte Stellung auf der Fasshalterung ergibt sich ein dreidimensionaler Mischeffekt. Mit dem am Deckel befestigten Mischkreuz kann die Mischung beschleunigt werden.

Durch seine kompakte Bauweise findet der Mixomat mini im kleinsten Labor seinen Platz. Die Behälterhalterung ist regulierbar anhand eines einstellbaren Gummiriemens. Aufgrund der Absicherung mittels berührungslosem Näherungsschalter kann der Mischvorgang nur bei geschlossener Haube gestartet werden. Das Mischergehäuse und die Behälterhalterung sind komplett aus Edelstahl; die Oberfläche ist poliert.

Ausgestattet ist der Mixomat mini mit einer digitalen Zeitschaltuhr-Steuerung, mit der die Mischzeit und Restmischzeit von 1 s bis 999 h sowie die Drehzahlregulierung mit einer Drehzahl von 0 bis 160 U/min eingestellt werden können. Der Gleichstrom-Getriebemotor sorgt für ein Drehmoment von 2 Nm. Der Mischer ist konzipiert für 1-phasigen 230-V-Betrieb und wird wahlweise mit CH- oder EU-Stecker ausgerüstet.

Anzeige

Geliefert wird der Mixomat mini mit einem Behälter aus PP weiß mit 0,5; 1,0 oder 2,0 Liter Volumen mit Schraubverschluss ohne Verengung am Gewinderand.

Wie bei allen Mixomat-Fassmischern ist auch beim mini die Reinigung unproblematisch, da die produktberührten Teile nur aus dem Mischbehälter und dem Deckel bestehen. Die Mischbehälter sind austauschbar und müssen bei manchen Anwendungen nicht zwingend nach jedem Mischvorgang gereinigt werden, wenn man pro Produkt je einen Mischbehälter verwendet.                      

Weiter Informationen unter www.fuchsag.com          

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Labormischer

Für erhöhte Hygieneanforderungen

Der auf der Powtech erstmals präsentierte Labormischer von MTI erfüllt erhöhte Hygieneanforderungen und kann zum Homogenisieren unterschiedlichster Rezepturbestandteile sowie auch als Friktionsmischer für die Durchführung thermischer Prozesse...

mehr...

Marktübersicht

Labor-Schüttler/-Mischer

Die LABO-Redaktion hat das Angebot des Labormarktes an Schüttlern und Mischern analysiert und dazu die entsprechenden Firmen um die Bereitstellung der technischen Daten ihrer Geräte gebeten.

mehr...

Firmenportraits

Eppendorf

Die Eppendorf AG ist ein führendes Unternehmen der Life Sciences und entwickelt und vertreibt Geräte, Verbrauchsartikel und Services für Liquid Handling, Sample Handling und Cell Handling zum Einsatz in Laboren weltweit.

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige

Pflugschar-Labormischer

Mit neuem Touch-Screen-Panel

Mit der Verwendung eines Touch-Screen-Panel hat Lödige die Handhabung der Labormischer der L-Reihe noch weiter verbessert. Eine benutzerfreundliche Visualisierung der Steuerung stand bei der Entwicklung im Fokus, beispielsweise durch einen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...