Chemie-Vakuumpumpstand PC 511 NT

Platzsparender Vakuumpumpstand

Oft sind gänzlich verschiedene Verdampfungs- und Trocknungsaufgaben unter Vakuum an eng benachbarten Arbeitsplätzen zu bewältigen. Was also tun, wenn zwei unterschiedliche Vakuumanwendungen auch zwei entsprechend angepasste Vakuumsysteme benötigen? Und wenn dazu kaum noch Platz auf dem Labortisch ist?

Der Chemie-Vakuumpumpstand PC 511 NT mit seinen zwei unabhängigen Vakuumanschlüssen ist dabei der hilfreiche Praktiker unter den Laborvakuumpumpständen. Der eine Vakuumanschluss hat ein Elektromagnetventil, wird also elektronisch geregelt durch einen Vakuumcontroller, der zweite Anschluss lässt sich manuell über ein Handventil regeln. In den beiden Ventilmodulen sind bereits Rückschlagventile integriert, welche eine gegenseitige Beeinflussung verhindern. So können beispielsweise eine Verdampfung eines leicht siedenden Lösemittels im Rotationsverdampfer und die Vakuumfiltration simultan betrieben werden.

Die neuartige Controllereinheit CVC 3000 bietet zusätzliche unterstützende Funktionen und echten Bedienerkomfort. Die halbautomatische Regelung gestattet sogar während der Verdampfung ein manuelles Anpassen des Solldruckes. Im Controller sind der chemiefeste Sensor und ein Belüftungsventil integriert. Die Messleitung bis zum Sensor ist fertig angeschlossen. Durch die hier eingesetzte Chemie-Membranpumpe mit einem Endvakuum von 7 mbar werden viele typische Vakuumanwendungen im Labor abgedeckt. Insgesamt ist der Pumpstand platzsparend, vielseitig und schont neben dem Budget auch noch die Umwelt. Der isolierte Glaskühler für die Lösemittelkondensation gehört ebenfalls zum Lieferumfang.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Elektrisch leitfähige Polymere

Kunststoffe assoziieren wir eigentlich nicht mit elektrischer Leitfähigkeit – eher das Gegenteil ist der Fall. Höchstwahrscheinlich hat aber jeder von uns bereits solche Kunststoffe in der Hand gehabt.

mehr...
Anzeige
Anzeige