Material- und Werkstoffprüfung

Handgeführtes Koordinatenmessgerät für Werkstückprüfungen

Manuelles 3D-Portalmessgerät XCite. (Bild: WENZEL)

XCite ist das neue handgeführte 3D-Koordinatenmessgerät von WENZEL für die ganzheitliche Überprüfung einfacher Werkstücke. Das raumsparende System ermöglicht auch kleinen und mittleren Unternehmen den wirtschaftlichen Einstieg in die Welt der Messtechnik. Das Messgeräteignet sich für die Qualitätsprüfung von Bauteilen sowohl in der Fertigung als auch in der klassischen Werkstückanalyse und ist eine rentable Alternative zu Einzelprüfmitteln oder Mehrstellen-Messsystemen. Der Allrounder ist einfach zu bedienen. Durch den Einsatz von hochwertigem Granit in allen Achsen ist die XCite äußerst robust und langlebig.

Serienmäßig wird sie mit dem manuellen Messtaster MCP von Renishaw ausgeliefert. Optional kann das Koordinatenmessgerät auch mit dem manuell einstellbaren Tastkopf MH20 und dem Messtaster TP20 eingesetzt werden. Eine weitere Variante bietet der Tastkopf MH20i, mit dem bereits kalibrierte Tastermodule ohne Nachkalibrierung wiederholgenau gewechselt werden können.

Mit geringem Aufwand generiert die leistungsfähige Messsoftware Metrosoft QUARTIS zuverlässige Messwerte für unterschiedliche Messaufgaben. Außerdem ermöglicht die Software den nahtlosen Im- und Export der Daten zu gängigen CAD-, CAM- oder CAQ-Systemen.

Die XCite wird in vier Modellen mit Messbereichen von 500 x 600 x 500 mm bis zu 700 x 1200 x 500 mm angeboten. Durch die Feineinstellung und individuelle Klemmung jeder Achse ist die exakte Positionierung und präzise Erfassung der Tastpunkte gewährleistet. Die Genauigkeit der Koordinatenmessmaschine wird durch den Grenzwert der Längenmessabweichung MPEE ab 3,5 + L/250 µ spezifiziert. Weitere Infos unter www.wenzel-group.com.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige