Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Materialprüfung> Charakterisierung von lichtaushärtenden Materialien

PhotokalorimetrieaufsatzCharakterisierung von lichtaushärtenden Materialien

Wer heute die Charakterisierung des Härtungs- bzw. Vernetzungsverhaltens von z.B. Harzen, Klebern, Lacken und Farben wünscht, kommt um die Dynamische Differenzkalorimetrie (DSC) nicht herum. Die Vernetzung wird entweder durch kontinuierliches Aufheizen der Probe oder durch isotherme Messungen bestimmt. Moderne Materialien vernetzen aber häufig unter UV/Vis-Licht bzw. der Reaktionsmechanismus wird durch Bestrahlung mit UV/Vis-Licht gestartet, was alleine nur mit der DSC zu unzureichenden Ergebnissen führt.

sep
sep
sep
sep
Photokalorimetrieaufsatz: Charakterisierung von lichtaushärtenden Materialien

Die Problemlösung ist ein Photokalorimetrieaufsatz von TA Instruments, der die Charakterisierung von lichtaushärtenden Materialien zwischen -50 und +250 °C ermöglicht. Bei diesem Aufsatz wird das Licht einer Hochdruckquecksilberlampe über einen Zweifachlichtleiter in den Probenraum simultan auf Proben- und Referenzseite der Zelle übertragen. Der Wellenlängenbereich kann über Filter ausgewählt bzw. eingegrenzt werden (z.B. 320…500 nm, 250…450 nm, 320…390 nm, 400…500 nm, 365 nm). Die Lichtintensität wird über Filter (1 bzw. 10 %) durch den Anwender vorgegeben und kann elektronisch weiter abgeregelt werden. Die Tzero-Technik von TA Instruments erlaubt die direkte Bestimmung der Lichtintensität für Proben- und Referenzseite.

Anzeige

Je nach Applikation kann zwischen Blitz- und Dauerbestrahlung gewählt werden, die Ansteuerung erfolgt über die DSC-Steuerungssoftware. Das Zubehör wird einfach auf das bestehende DSC-System aufgesetzt – die Installation kann durch den Anwender vorgenommen werden. Anwendungen von lichtaushärtenden Materialien kommen beispielsweise vor bei der Auswahl von Photoinitiatoren in der Druckfarbenindustrie, Einfluss von UV-Stabilisatoren auf die chemische Stabilität z.B von Polymeren, Härtungsprozesse von Zahnfüllstoffen sowie Aufbau von Vielschichtsystemen wie Leiterplatten.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Imaging: Segmentierung korrelativer Mikroskopiedaten

ImagingSegmentierung korrelativer Mikroskopiedaten

Die Zeiss ZEN Intellesis-Plattform ermöglicht eine integrierte Segmentierung mikroskopischer 2D- und 3D-Datensätze für den Routineanwender. Sie ist für alle Licht-, Konfokal-, Röntgen-, Elektronen- und Ionenmikroskope von Zeiss erhältlich.

 

…mehr
Materialanalyse: Mikroskop bietet integrierte chemische Analyse

MaterialanalyseMikroskop bietet integrierte chemische Analyse

Mit dem neuen DM6 M LIBS Mikroskop für die Materialanalyse und -prüfung von Leica Microsystems lassen sich zwei wesentliche Kennzeichen von Materialien in nur einem Arbeitsgang analysieren: Mikrostruktur und chemische Zusammensetzung.

…mehr
Materialwissenschaften: Beobachtung von Phasenübergängen an Oberflächen

MaterialwissenschaftenBeobachtung von Phasenübergängen an Oberflächen

In vielen Materialien gibt es Übergänge zwischen verschiedenen Kristallstrukturen. Diese verschiedenen „Phasen“ haben häufig sehr unterschiedliche mechanische, elektronische und magnetische Eigenschaften. Forscher an der Uni Göttingen haben jetzt eine neue Methode vorgestellt, mit der die ultraschnelle Umwandlung zwischen solchen Phasen an Oberflächen beobachtet werden kann.

 

…mehr
Härteprüfung: Drei Messpunkte auf einen Streich

HärteprüfungDrei Messpunkte auf einen Streich

Das neuentwickelte Triple Shore A von Bareiss bietet die Möglichkeit, gleichzeitig drei Härteprüfungen nach Shore A normgerecht an einer Probe durchzuführen. Dies spart Zeit und beugt Anwendungsfehlern vor.

 

…mehr
Klimakammer

Kundenspezifische KlimakammernMit Dokumentations-Software

Die Klimakammern der Serie Kambic gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen, von der kleinformatigen Tischkammer über Standardkammern, Pflanzenwachstumskammern bis hin zu kundenspezifischen Sonderlösungen.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung