Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Materialprüfung> Schnelltest von porösen Materialien

Sorptionsmessgerät infraSORBSchnelltest von porösen Materialien

Poröse Materialien werden für verschiedenste Anwendungen in der chemischen Industrie sowie in Produkten des alltäglichen Lebens eingesetzt. Die Qualität der Materialien wird durch sogenannte Sorptionsmessgeräte geprüft. Kern dieser Messungen ist die Aufnahme einer Adsorptionsisotherme, bei der die Probe bis zur Sättigung mit Gas oder Dampf beaufschlagt wird. Im Wesentlichen werden hierdurch die Aufnahmekapaziät, Oberfläche und Porosität des Materials bestimmt. Diese herkömmlichen Methoden erfordern allerdings einen hohen zeitlichen Messaufwand, der von Stunden bis zu einigen Tagen reichen kann.

sep
sep
sep
sep
Sorptionsmessgerät infraSORB: Schnelltest von porösen Materialien

Rubotherm hat nun ein neues Schnelltestgerät entwickelt, welches die Aufnahmekapazität von bis zu zwölf porösen Materialien in einer einzelnen Messung in maximal 5 min testen kann. Hierbei werden die Proben mit einem Messgas durchströmt, welches auf der Oberfläche und in den Poren des Materials adsorbiert. Die entstehende Adsorptionswärme wird gemessen und ist ein Maß für die aufgenommene Gasmenge bzw. Kapazität der Proben. Das Gerät wurde speziell für Kunden mit hohem Probenaufkommen entwickelt, die ihre Proben in kurzer Zeit nach hoher und niedriger Aufnahmekapazität als Maß für die Oberfläche bzw. die Porosität selektieren möchten. Nach diesem sogenannten „Screenen“ können die Proben mit den höchsten Kapazitäten wahlweise in Geräten mit höherer Auflösung weiter vermessen und im Detail charakterisiert werden.

Anzeige

Das infraSORB wurde von Rubotherm in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Werkstoff und Strahltechnik entwickelt und wird Ende des Jahres auf den Markt kommen. Weitere Informationen können Sie auch der Internetseite von Rubotherm unter http://www.rubotherm.de entnehmen.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Gruppenfoto der Preisträger

Schnelle Lasermikrobearbeitung von...Fraunhofer IMWS und 3D-Micromac gewinnen TÜV SÜD Innovationspreis 2018

Das Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS hat den 1. Platz beim TÜV SÜD Innovationspreis 2018 belegt. Die Auszeichnung gab es für ein eine Lasertechnik, mit dessen Hilfe eine schnellere und flexiblere Präparation von Materialproben für die mikrostrukturelle Untersuchung möglich ist.

…mehr
Imaging: Segmentierung korrelativer Mikroskopiedaten

ImagingSegmentierung korrelativer Mikroskopiedaten

Die Zeiss ZEN Intellesis-Plattform ermöglicht eine integrierte Segmentierung mikroskopischer 2D- und 3D-Datensätze für den Routineanwender. Sie ist für alle Licht-, Konfokal-, Röntgen-, Elektronen- und Ionenmikroskope von Zeiss erhältlich.

 

…mehr
Materialanalyse: Mikroskop bietet integrierte chemische Analyse

MaterialanalyseMikroskop bietet integrierte chemische Analyse

Mit dem neuen DM6 M LIBS Mikroskop für die Materialanalyse und -prüfung von Leica Microsystems lassen sich zwei wesentliche Kennzeichen von Materialien in nur einem Arbeitsgang analysieren: Mikrostruktur und chemische Zusammensetzung.

…mehr
Materialwissenschaften: Beobachtung von Phasenübergängen an Oberflächen

MaterialwissenschaftenBeobachtung von Phasenübergängen an Oberflächen

In vielen Materialien gibt es Übergänge zwischen verschiedenen Kristallstrukturen. Diese verschiedenen „Phasen“ haben häufig sehr unterschiedliche mechanische, elektronische und magnetische Eigenschaften. Forscher an der Uni Göttingen haben jetzt eine neue Methode vorgestellt, mit der die ultraschnelle Umwandlung zwischen solchen Phasen an Oberflächen beobachtet werden kann.

 

…mehr
Härteprüfung: Drei Messpunkte auf einen Streich

HärteprüfungDrei Messpunkte auf einen Streich

Das neuentwickelte Triple Shore A von Bareiss bietet die Möglichkeit, gleichzeitig drei Härteprüfungen nach Shore A normgerecht an einer Probe durchzuführen. Dies spart Zeit und beugt Anwendungsfehlern vor.

 

…mehr
Anzeige
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Nichts mehr verpassen!

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung