Nano-Plotter

Dosiert wie gedruckt

Beim Nano-PlotterTM der GeSiM mbH kommen mikrotechnisch gefertigte piezoelektrische Dosierköpfe aus Silizium und Glas zum Einsatz. Diese werden im firmeneigenen Reinraum hergestellt. Das Dosierprinzip ähnelt dem von Inkjet-Computerdruckern. Allerdings funktionieren diese nur mit wohldefinierter Tinte. Die Weiterentwicklung dieses Dosierprinzips zur Anwendung auf – physikalisch oft komplizierte – biochemische Substanzen ist eine Schlüsselinnovation für den Nano-PlotterTM.

Das minimale Dosiervolumen liegt bei ca. 60 pl (konventionelle Pipettiergeräte: ca. 0.2 µl). Ein solcher Tropfen hat einen Durchmesser von etwa 50 µm. Bei Dosierfrequenzen bis 1000 Hz können Volumen bis zu einigen Mikrolitern noch bequem dosiert werden. Hauptanwendung ist das Arraying von DNAs, Proteinproben sowie Gewebesuspensionen und Zell-Lysaten. Mit dem Nano-PlotterTM sind etwa 2000 Substanzen/cm2 realisierbar.

Er ist modular mit 1…16 Dosierspitzen konfigurierbar und kann optional mit Zubehör für Klimatisierung und automatisches Handling der Probenplatten aufgerüstet werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Besonders in der Life-Science-Industrie bilden qualifizierte Mitarbeiter ein wesentliches Fundament. Informieren Sie sich über die Vorteile, die hier ergonomische Arbeitsplätze von item der Life-Science-Branche bringen: Jetzt mehr erfahren!

mehr...
Anzeige

Micro-Array-Handling

High-Throughput-Screening

In den letzten Jahrzehnten war das Testen von Substanzen im Labor geprägt von zweidimensionalen Zellkultur-Modellen. Dabei ist eine 3-dimensionale (3D) Umgebung essentiell für eine natürliche Funktionalität.

mehr...
Anzeige

Micro-Array-Handling

Mikrofluidische Blister

Integrierte Flüssigkeitslagerung bei Einweg-Schnelltests Waren Lab-on-Chip-Systeme vor Jahren noch exotische Randerscheinungen in Bezug auf Anwendungen innerhalb der Analytik oder Diagnostik, so ist aktuell ein deutlicher Anstieg der Entwicklung...

mehr...

Micro-Array-Handling

Mikrofluidische Kunststoffchips

Die Medical Division der WEIDMANN Plastics Technology AG mit Sitz in Rapperswil, Schweiz, entwickelt und industrialisiert mikrofluidische Systeme für den Diagnostik-, Biotech- und Pharmazeutikmarkt. Der Schlüssel für die erfolgreiche Herstellung...

mehr...

Micro-Array-Handling

RNA-, DNA- und Protein-Analytik

Die Mikrofluidik ist heute ein integraler Bestandteil im molekularbiologischen und im proteinchemischen Labor. In einem automatisierten Verfahren werden hierbei RNA, DNA oder Proteine in einem Chip, der mit Mikrokanälen durchzogen ist, hinsichtlich...

mehr...