Inverses Mikroskop

Für industrielle Anwendungen

Mit dem Leica DMi8 führt Leica Microsystems ein modulares inverses Mikroskop für Anwendungen in der Industrie ein. Mit ihm können Anwender ein Basissystem für ihre aktuellen mikroskopischen Anwendungen konfigurieren und das Gerät jederzeit aufrüsten, wenn sich die Anforderungen ändern.

Mit dem inversen Mikroskopsystem Leica DMi8 können Arbeitsabläufe in industriellen Anwendungen erheblich beschleunigt werden. Durch den modularen Aufbau können Anwender ein Basissystem für ihre aktuellen mikroskopischen Bedürfnisse konfigurieren und bei sich ändernden Anforderungen jederzeit aufrüsten.

Das Leica DMi8 beschleunigt Arbeitsabläufe, da sich an einem inversen Mikroskop im Vergleich zu einem aufrechten Mikroskop Proben schneller positionieren oder wechseln lassen. Inverse Mikroskope sind auch für die Abbildung großer und schwerer Proben besser geeignet. Zudem werden mit der Software Leica Application Suite (LAS) sowohl erfahrene als auch unerfahrene Anwender Schritt für Schritt durch die Analyse geführt.

„Das Leica DMi8 bietet unseren Kunden in der Industrie Möglichkeiten, ihre Arbeitsabläufe zu beschleunigen", erklärt Kay Scheffler, Produktmanager bei Leica Microsystems. „Für industrielle Anwendungen werden inverse Mikroskope zunehmend eingesetzt, da sie Workflows effizienter machen: Proben lassen sich leicht wechseln und es werden weniger Schritte für die Vorbereitung und Bildakquise der Probe benötigt. Außerdem bieten inverse Mikroskope den weiteren Vorteil einer kürzeren Einarbeitungszeit. Durch die Modularität und die ausgezeichnete optische Qualität des Leica DMi8 können Anwender ihre Proben präzise und genau analysieren und haben gleichzeitig alle Optionen für die Aufrüstung des Geräts offen."

Anzeige
Das Leica DMi8 kann mit einem exklusiv von Leica Microsystems angebotenen Makroobjektiv ausgerüstet werden. Verglichen mit herkömmlichen Objektiven wird hiermit das Sichtfeld bis zum Vierfachen vergrößert.

Da die Mikroskopoptik unter dem Objekttisch untergebracht wird, können große Proben untersucht werden. Der für ein Probengewicht bis 30 kg ausgelegte Objekttisch trägt Proben beliebiger Höhe. Selbst sehr große Proben können gewechselt und in weniger Schritten abgebildet werden, als ein aufrechtes Mikroskop für die gleiche Aufgabe benötigen würde. Für eine einmal auf dem Objekttisch fokussierte Probe bleibt der Fokus durch alle unterschiedlichen Vergrößerungen hindurch erhalten - auch während der Abbildung gleichartiger Proben.

Das für das Leica DMi8 exklusiv von Leica Microsystems angebotenen Makroobjektiv bietet ein Objektfeld von 35 mm. Das ist das Vierfache des Objektfeldes eines Standardobjektivs. Für eine noch detailliertere Betrachtung der Probenoberfläche bei hohem Kontrast bietet Leica Microsystems mit der neuen Ultra-Contrast-3D-Beleuchtung eine weitere exklusive Technologie an.

Das Leica DMi8 reduziert auch das Risiko, dass das Mikroskopobjektiv mit der Probe kollidiert. Die Probe ist durch die Lage der Objektive unterhalb des Objekttisches sowie durch eine obere Begrenzung des Objektivrevolvers geschützt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Für die Lebenswissenschaften

Inverse Mikroskopplattform

Zeiss präsentiert eine neue inverse Mikroskopplattform für Forschung in den Lebenswissenschaften. Die Zeiss Axio Observer Familie bildet mit drei stabilen und modularen Mikroskopstativen die Grundlage für flexible und effiziente Bildverarbeitung.

mehr...
Anzeige

Forschungsmikroskop-Serie X3

Live-Cell Imaging-Systeme

Olympus präsentiert die innovative, neue Serie inverser Forschungsmikroskope für die einfache, intuitive Untersuchung und Analyse lebender Zellen. Sie umfasst das vollautomatische IX83 für High-End-Forschungsanwendungen, das flexible IX73, das als...

mehr...

Mikroskopie

Discover a new Dimension

Neue Ära der opto-digitalen Industriemikroskopie Olympus hat seine neue Produktfamilie mit opto-digitalen Mikroskopen vorgestellt: die DSX Serie. Dank der fortschrittlichen Optik und Elektronik im Zusammenspiel mit dem bewährten Know-how von...

mehr...

Materialprüfung

Schnelle Materialanalysen

Inverses Mikroskop Mit Axio Vert.A1 führt Carl Zeiss ein kompaktes inverses Lichtmikroskop in den Markt ein, das für unterschiedliche, große Prüfkörper und Bauteile eingesetzt werden kann. Es findet Anwendung in Metallografie und Materialprüfung.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite