News

AGROLAB wird Finalist beim Großen Preis des Mittelstandes

Am 18. September 2010 wurden in einer festlichen Gala der Oskar-Patzelt-Stiftung die erfolgreichsten Unternehmen des 16. bundesweiten Wettbewerbs "Der Große Preis des Mittelstands 2010" ausgezeichnet. AGROLAB GmbH aus Bruckberg im Landkreis Landshut ist nun nach der ersten Auswahlstufe im Frühjahr aus ca. 900 bayerischen Unternehmen mit 5 weiteren bayerischen Unternehmen als Finalist gekürt worden.

Die geehrten Firmen zeichnen sich besonders aus durch hervorragende Gesamtentwicklung des Unternehmens, Schaffung sowie Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen und vorbildliche Leistungen in den Wettbewerbskriterien Innovation, Modernisierung, Engagement in der Region sowie Service, Kundennähe und Marketing.

Agrolab wurde 1986 von Prof. Reiner, als Ausgründung der TU Weihenstephan, mit einem vielversprechenden Doktoranden als Geschäftsführer ins Wirtschaftsleben gerufen. Heute managt der ehemalige Doktorand, Dr. Paul Wimmer, eine innovative und richtungweisende Unternehmensgruppe für analytische Dienstleistungen in Europa mit. Über 800 Mitarbeiter in 16 Laborstandorten bringen hervorragende Leistungen im Bereich Umwelt-, Agrar- und Lebensmitteluntersuchungen.

Im heiß umkämpften Labormarkt war und ist die AGROLAB-Devise: "Nachhaltig gute Leistung zu günstigen Preisen." Die Erfolgsgeschichte beinhaltet auch 2001 die Privatisierung des öffentlich rechtlichen Betriebes LUFA-ITL aus Kiel als herausfordernden Einstieg in die Lebensmittelanalytik. Dieses einst schwer defizitäre Institut erwirtschaftete dank Umstrukturierung und unternehmerischem Geschick im letzten Jahr 2 Mio. Euro.

Anzeige

Paul Wimmer: "Die überraschende Auszeichnung freut mich persönlich sehr. Mein spezieller Dank gilt aber auch allen Mitarbeitern meiner Laborgruppe, die durch Ihre Leistungsbereitschaft und Loyalität diesen Preis zu gleichen Teilen verdienen wie das Management. Die Auszeichnung spornt nun an auch Preisträger des Großen Preises des Mittelstand zu werden."

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Interview

Von Software-Silos und Cloud-Phobien

Der Wechsel von Papierlaborbüchern und verstreuten Daten hin zu einer dezidierten Datenmanagementsoftware ist auch eine Herausforderung. Dr. Simon Bungers, Mitbegründer und CEO des Berliner Softwareunternehmens Labfolder, beschreibt diese im...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...