WITec lädt ein

11. Confocal Raman Imaging Symposium

Das 11. Confocal Raman Imaging Symposium wird vom 29. September bis 01.Oktober 2014 in Ulm veranstaltet. Das gut etablierte, jährliche Symposium beleuchtet unterschiedliche Aspekte der modernen Raman-Mikroskopie und ermöglicht Einblicke in das konfokale Raman-Imaging und dessen Anwendungen.

Nach dem großen Erfolg des letztjährigen Raman-Symposiums hat das Organisations-Komitee auch in diesem Jahr ein vielseitiges und interessantes Programm zusammengestellt.

In den letzten Jahren entwickelte sich das Symposium zu einem wichtigen Treffpunkt der Raman-Community, um sich über die neuesten Entwicklungen zu informieren und Wissen auszutauschen. Dabei bietet das Programm sowohl für langjährige Experten als auch für Neueinsteiger Wissenswertes auf dem Gebiet der Raman-Mikroskopie.

Nach dem großen Erfolg des letztjährigen Symposiums hat das Organisations-Komitee auch in diesem Jahr ein vielseitiges und interessantes Programm zusammengestellt, das den hohen Ansprüchen der Teilnehmer gerecht wird. Bedeutende Raman-Experten aus universitärem und industriellem Umfeld wurden wieder als Sprecher eingeladen. Die Vorträge werden verschiedene Anwendungsbereiche der Raman-Spektroskopie in Life Science, Nanotechnologie, Materialwissenschaften, Klimaforschung, und Graphen-Forschung behandeln. Außerdem wird Prof. Albert Zink vom EURAC-Institute for Mummies and the Iceman über die Raman-Untersuchungen an Ötzi berichten. In weiteren technischen Vorträgen werden grundlegenden Raman-Prinzipien, Mikroskop-Konfigurationen und -Auflösungen besprochen, um den Symposium-Teilnehmern ein grundlegendes Verständnis der konfokalen Raman Mikroskopie zu geben.

Anzeige

Weitere Konferenz-Highlights sind die Poster- und Vortrags-Sessions, zu denen die Teilnehmer mit eigenen wissenschaftlichen Ergebnissen aus dem Bereich des konfokalen Raman Imaging beitragen können, das Konferenz-Dinner mit der Vergabe des Best-Poster-Awards und die Präsentation des neuen RISE Mikroskops für korrelative Raman-Imaging und Scanning Electron Microscopy.

Das dreitägige Raman-Symposium bietet eine exzellente Möglichkeit für Wissenschaftler und Ingenieure, ihr Wissen über diese nützliche und zukunftsweisende Mikroskopie-Technik zu erweitern. Typische Forschungsfelder des konfokalen Raman-Imaging sind Pharma- und Kosmetikindustrie, Nanotechnologie, Material- und Polymerwissenschaften, Medizin und Life Science, Archäologie und Geologie, Forensische Forschung, Oberflächentechnik und weitere Anwendungsbereiche, für die eine eindeutige Identifikation der chemischen Bestandteile notwendig ist.

Weitere Informationen zum Programm und zur Registrierung finden sich unter www.raman.net.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige