Messgeräte für die Grenzflächenchemie

Führungswechsel bei DataPhysics Instruments

Im 20. Jubiläumsjahr stellt DataPhysics Instruments GmbH in Filderstadt das Leitungsteam neu auf. Die langjährigen Mitarbeiter Jens Ole Wund, Diplom-Physiker und zukünftiger Entwicklungsleiter, sowie Nils Langer, Diplom-Ingenieur und Verkaufsleiter, sind ab sofort neben Gründer Horst Rau neue geschäftsführende Gesellschafter.

Neue Geschäftsleitung bei DataPhysics Instruments GmbH (von links): Firmengründer Horst Rau, zukünftiger Entwicklungsleiter Jens Ole Wund und Verkaufsleiter Nils Langer.

DataPhysics Instruments ist als international agierender Messgerätehersteller für optische Kontaktwinkelmessgeräte, Tensiometer, Stabilitätsanalysegeräte und Feuchtegeneratoren tätig. Für seine anspruchsvollen Problemlösungen und Serviceleistungen ist das Unternehmen weltweit seit Jahren bekannt und wird von seinen Kunden aus Forschung, Entwicklung, Qualitätskontrolle und Industrie als zuverlässiger, erfahrener Partner sehr geschätzt.

Im DataPhysics Applikationszentrum werden neben Auftragsmessungen auch individuelle Labortage und Geräteschulungen durchgeführt. Besonders gefragt sind darüber hinaus die praxisorientierten Anwendungsseminare mir externen Dozenten und die gerätespezifischen Trainingstage, die  regelmäßig im Applikationszentrum stattfinden. Als neue Geschäftsführer brennen Jens Ole Wund, Nils Langer und Horst Rau nun darauf, die DataPhysics Instruments-Erfolgsgeschichte in den kommenden Jahren fortzuschreiben.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

LABO Ausstellerporträts

Am 21. Mai 2019 startet in Hannover die Labvolution. Die LABO-April-Ausgabe mit dem großen Messeschwerpunkt erscheint am 26. April 2019 und liegt auch auf der Messe aus.
Zusätzlich zu Ihrer klassischen Anzeigenwerbung können Sie ein Ausstellerporträt buchen und auf Ihren Labvolution-Messestand einladen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

12 MP IDS-Kameras für Labor & Medizin

Perfektes Ergebnis selbst bei schwachen Lichtverhältnissen: IDS integriert den hochauflösenden 12 MP Sensor IMX226 von SONY in die nur 29 x 29 x 29 mm großen uEye CP-Kameras. Die neuen Modelle mit GigE- bzw. USB3-Schnittstelle bieten den bewährten Vision-Standard und sind ab Mai 2019 verfügbar.

Zum Highlight der Woche...