Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

Fusionen und Übernahmen in der Chemiebranche - Starker Auftakt trotz europäischer Zurückhaltung

Fusionen und Übernahmen in der ChemiebrancheStarker Auftakt trotz europäischer Zurückhaltung

Stärkster Jahresauftakt seit 2012 im Geschäft mit Fusionen und Übernahmen in der Chemiebranche: Im ersten Quartal 2015 wurden weltweit 36 Übernahmen, Fusionen und Beteiligungen (Mergers & Acquisitions, M&A) ab einem Volumen von 50 Mio. US-Dollar angekündigt beziehungsweise abgeschlossen.

sep
sep
sep
sep

Der Gesamtwert der Transaktionen belief sich auf 15 Mrd. US-Dollar, wie aus einer Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC hervorgeht. Sowohl mit Blick auf die Zahl als auch das Volumen war das der stärkste Jahresauftakt seit vier Jahren. Im Vergleich zum sehr starken Vorquartal (4. Quartal 2014) sank der Gesamtwert der Transaktionen allerdings um 23 %.

Vier Transaktionen im ersten Quartal waren so genannte Mega-Deals, also Transaktionen ab einem Volumen von 1 Mrd. US-Dollar. Sie wiesen einen Gesamtwert von 9,4 Mrd. US-Dollar auf. Dabei stach besonders die dominante Rolle der Vereinigten Staaten hervor, die an allen vier Mega-Deals beteiligt waren.

Europa: viele Deals ohne Angabe von Transaktionswerten
Demgegenüber fielen die M&A-Aktivitäten in Europa im ersten Quartal 2015 relativ gering aus. Keine der 63 angekündigten Transaktionen mit europäischen Akteuren lag oberhalb der Marke von 50 Mio. US-Dollar. Grund hierfür war in erster Linie die vergleichsweise hohe Anzahl von 56 Deals, bei denen keine Transaktionswerte angegeben wurden. Bei den übrigen sieben Deals lag der Wert zum Teil deutlich unter 50 Mio. US-Dollar.

Anzeige

Die größte Transaktion in der europäischen Chemiebranche war die 43 Mio. US-Dollar teure Übernahme des schweizerischen Elastomer-Komponentenherstellers Lonstroff durch die japanische Sumitomo Rubbers Industries Ltd. Der größte Deal in der Eurozone lag dagegen bei knapp 25 Mio. US-Dollar und betraf die Übernahme weiterer Anteile des russischen Methanol-Produzenten Metafrax durch die zyprische Lipanet. „Das Fehlen großvolumiger Transaktionen in Europa ist lediglich eine Momentaufnahme. Wir rechnen im Verlauf des Jahres noch mit deutlich größeren Transaktionen, da sich viele europäische Akteure gerade in Position bringen“, erklärt Dr. Volker Fitzner, Partner und Chemie-Experte bei PwC.

Nordamerika und Asien im Fokus der Investoren
Die meisten Deals im abgelaufenen Quartal fanden in Nordamerika und der asiatisch-pazifischen Region statt. Mit neun Transaktionen im Gesamtwert von 10,7 Mrd. US-Dollar lag Nordamerika hinsichtlich des Dealvolumens klar auf dem ersten Platz. Die mit Abstand höchste Anzahl an Deals jedoch wies erneut der asiatisch-pazifische Raum und hier vor allem China auf, das im ersten Quartal 2015 an 23 Deals der insgesamt 31 Deals in dieser Region beteiligt war.

Auffällig ist, dass zunehmend auch Finanzinvestoren bei den Deals in der Chemiebranche mitmischen. Ihre Beteiligungsrate stieg im ersten Quartal 2015 auf über 30 % von bereits hohen 25 % im Schlussquartal 2014.

„Vor allem Unternehmen der Spezial- und Rohstoffchemie stehen im Fokus der Investoren. Diese Entwicklung deutet auf eine hohe Anlageliquidität im Markt hin und unterstreicht die Attraktivität der Branche“, erläutert Dr. Marcus Morawietz, Partner und Chemie-Experte bei der Strategieberatung Strategy&.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Patrick Thomas (links) und Dr. Markus Steilemann (rechts)

Angekündigter Wechsel an der...Covestro: Patrick Thomas übergibt Vorstandsvorsitz an Dr. Markus Steilemann

Der Aufsichtsrat von Covestro hat die einvernehmliche vorzeitige Beendigung der Amtszeit des Vorstandsvorsitzenden Patrick Thomas zum Ablauf des 31. Mai 2018 beschlossen. Dr. Markus Steilemann wird zum 1. Juni die Nachfolge von Patrick Thomas antreten.

…mehr
Membranelektrolyse-Anlage in Ibbenbüren

Neuer Standard in ChloralkalibrancheAkzoNobel und Evonik nehmen Membranelektrolyse in Betrieb

Beim Joint Venture Neolyse Ibbenbüren GmbH von AkzoNobel Specialty Chemicals und Evonik Industries AG am AkzoNobel-Standort in Ibbenbüren ist die Produktion erfolgreich gestartet. Der neue Produktionsprozess am Standort verbessert nach Unternehmensangaben den ökologischen Fußabdruck von jeder Tonne Chlor.

…mehr
Dr. Martin Brudermüller

FührungswechselBASF regelt Nachfolgen

Martin Brudermüller folgt 2018 auf Kurt Bock als Vorstandsvorsitzender

…mehr

Bilanz der chemisch-pharmazeutischen...Jahresbilanz: Prädikat "gut" für die deutsche Chemie

Der VCI hat die Jahresbilanz der Chemiebranche vorgelegt: Danach war 2017 ein ausgesprochen gutes Jahr für die chemisch-pharmazeutische Industrie mit kräftigem Umsatzwachstum von über 5 Prozent. 

…mehr

VCI-Quartalsbericht 3/2017 zur...Chemie steigert Produktion kräftig

Die chemisch-pharmazeutische Industrie kann auch für das dritte Quartal 2017 eine positive Bilanz ziehen. Das geht aus dem aktuellen Quartalsbericht hervor, den der Verband der Chemischen Industrie (VCI) in Frankfurt veröffentlicht hat.

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter