Massengetriggerte Aufreinigung

Knauer bringt Singlequadrupole-Massenspektrometer auf den Markt

Das Berliner Unternehmen Knauer erweitert mit dem Singlequadrupole-Massenspektrometer 4000 MiD® sein präparatives HPLC-Portfolio um die massengetriggerte Aufreinigung.

4000 MiD Massenspektrometer mit automatischer Flowsplit-Einheit © Knauer

Die Anwendung der Massenspektrometrie in der präparativen HPLC ermöglicht die Aufreinigung von Zielmolekülen direkt nach ihrem Molekulargewicht. Naturstoffe, Pharmazeutika und andere kleine organische Moleküle können zeit- und kostensparend aufgereinigt werden. Das Knauer 4000 MiD deckt einen Massenbereich von 50 bis 800 m/z ab. Durch das integrierte Vakuumsystems ist das 4000 MiD nach Angaben des Unternehmens sehr platzsparend und kann auch in Laboren mit begrenztem Platzangebot betrieben werden.

Zusammen mit dem automatisierten Flowsplitmodul MiDas™ ermöglicht das 4000 MiD hohe Durchsätze in der präparativen HPLC. Die AZURA® Prep LC für die massengetriggerte Fraktioniserung wird mit ClarityChrom®, einem einfach zu bedienenden Chromatografie-Datensystem für Workstations, gesteuert.

Das Familienunternehmen Knauer verfügt über mehr als 55 Jahre Erfahrung in der Flüssigkeitschromatografie und bietet ein großes Portfolio an Lösungen für die präparative HPLC-Anwendung. Knauer ist ein nach ISO 9001 zertifiziertes Unternehmen mit strenger Fertigungs- und Prozesssicherheit für höchste Qualität "Made in Germany".

Anzeige
Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige