Labor 4.0 in den Life Sciences

Konferenz zu Trends und innovativen Ausstattungen im Labor

Die Gläsernes Labor Akademie (GLA) organisiert zur Labvolution 2019 eine Konferenz und will Laboranten, PhD-Studenten und Post-Docs aus den Life Sciences damit eine Weiterbildungsmöglichkeit bieten. 

Die nächste Labvolution findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Hannover statt. © Deutsche Messe AG

Bei der Labvolution 2019 können Teilnehmer in Workshops und Seminaren das eigene Wissen erweitern. Die Gläserne Labor Akademie (GLA) aus Berlin wird 2019 erstmals an zwei Messetagen die Labvolution mit ihrem Programm bereichern. „Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit der Gläsernen Labor Akademie“, sagt Bernd Heinold, Projektleiter Labvolution im Team der Deutschen Messe AG. „Die Teilnehmer bringen sich auf den neuesten Stand und bekommen Brancheneinblicke aus erster Hand. Davor und danach geht es in die Halle zu den Ausstellern – so profitieren alle Seiten.“

Am Mittwoch, 22. Mai, steht das „Labor 4.0 für Technische Angestellte in den Life Sciences“ mit den Themen Einstieg in das automatisierte Liquid Handling, Digitales Laborbuch und CRISPR/Cas für Einsteiger auf der Agenda. Zielgruppe sind Technische Angestellte und Laboranten in den Life Sciences, die für das Absolvieren des Workshops auch GLA-Zertifikate ausgestellt bekommen. An PhD-Studenten und Post-Docs richtet sich der Part „Young Life Scientists – Business Orientation” am Donnerstag, 23. Mai. Dort geht es um fundierte Beratung zur beruflichen Orientierung von Jungwissenschaftlern aus der Forschung in Richtung der Biotech- und Pharmaindustrie. Auch darüber hinaus wird es am Messedonnerstag auf der Labvolution noch weitere Angebote zu den Themen Beruf und Weiterbildung geben, etwa im Biotechnica Forum.

Anzeige

Die Referenten des GLA sind renommierte Experten aus den Forschungseinrichtungen und Unternehmen des Wissenschaftscampus Berlin-Buch, aus den Hochschulen Berlins, der Pharmazeutischen Industrie, aus Biotech-Unternehmen, aus CROs und aus führenden Forschungsinstituten Deutschlands.

Seit mehr als 15 Jahren bietet die GLA berufsbegleitende Qualifikation mit Seminaren, Workshops und Laborpraktika für Naturwissenschaftler und Technische Angestellte der Life Sciences an. Die GLA ist auf dem Campus Berlin-Buch ansässig und befindet sich damit im direkten Umfeld von rund 45 innovativen Biotechnologie- und Medizintechnikunternehmen und renommierten Forschungseinrichtungen wie dem Max­Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz­Gemeinschaft (MDC) und dem Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP).

Die nächste Labvolution findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Hannover statt.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Quadrupol-Massenspektrometer PrismaPro®
Mit dem PrismaPro bietet Pfeiffer Vacuum ein Quadrupol-Massenspektrometer für die qualitative und quantitative Gasanalyse sowie zur Lecksuche an.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...