Programm für junge Wissenschaftler

Laborplatz für Forschungsarbeit zu vergeben

Shimadzu, Unternehmen in der Instrumentellen Analytik, lädt bereits zum sechsten Mal junge Naturwissenschaftler aus ganz Europa ein, sich im Rahmen des "lab4you"-Studenten-Programms um einen Laborplatz für die eigene Forschungsarbeit zu bewerben.

"lab4you" - der Arbeitsplatz des Gewinners. © Shimadzu

Nach Angaben des Unternehmens stehen in der hochmodernen „Shimadzu-Laborwelt“ in der Europa-Zentrale in Duisburg auf 1 500 m2 die neuesten analytischen Geräte aus der HPLC/UHPLC, SFC und GC sowie Massenspektrometrie, MALDI, Spektroskopie (UV, IR, FTIR, ICP) und Materialprüftechnik zur Verfügung, um beste Analyse-Ergebnisse zu gewährleisten.

„Mit dem Lab4you-Programm unterstützen wir junge Wissenschaftler, ihre kreativen Forschungsansätze zu verfolgen und zu einem Ergebnis zu führen. Sie stehen am Anfang ihrer beruflichen Karriere und ihrer professionellen Entwicklung, und der Laborplatz bei uns trägt dazu bei, ihre Innovationen voranzubringen“, so Björn-Thoralf Erxleben, Leiter des Shimadzu European Innovation Center.

In den letzten Jahren haben sich Kandidaten aus Österreich, Italien, Polen und Deutschland erfolgreich um den Laborplatz beworben. Wenn die Themenliste der Einreichungen besonders vielseitige und spannende Projekte umfasste, hat Shimadzu anstatt eines Platzes pro Jahr auch schon zwei Plätze vergeben. So wurden zum Beispiel neue UHPLC-MS-MS-Methoden für Batterieforschung untersucht, Metaboliten von Arzneimitteln in Pflanzen, das Bruch- und Ermüdungsverhalten von kohlefaserverstärkten Kunststoffen oder die Entwicklung neuer Methoden für die therapeutische Medikamentenüberwachung.

Anzeige

Das lab4you-Programm für junge Wissenschaftler ist an das Shimadzu European Innovation Center angebunden. Zusammen mit Universitäten in ganz Europa erforscht und entwickelt es neue Lösungen für morgen, das heißt, neue Methoden, Instrumente, Techniken und Softwarelösungen.

Gleich im ersten Jahrgang 2015 hatte Shimadzu zwei Forschungsarbeiten unterstützt: von Dr. Carola Schultz, damals Doktorandin an der Universität Münster, sowie Katarzyna Brama von der Universität Warschau. Carola Schultz kann das Lab4you-Programm wärmstens empfehlen: „Die großzügige Forschungsumgebung bietet die einzigartige Gelegenheit mit Systemen zu arbeiten, die perfekt geeignet sind, die eigene Forschung weiterzutreiben. Und Mitarbeiter vor Ort helfen, sich schnell in die Bedienung der Geräte einzufinden.“ Mittlerweile arbeitet Carola Schultz als Produktspezialist Consumables bei Shimadzu.

Bewerbungen sind bis Ende Oktober möglich
Interessenten können sich in englischer Sprache mit einem kurzen Abstract der Forschungsarbeit unter www.shimadzu.eu/lab4you bis zum 31.10.2020 bewerben. Der Laborplatz steht für die Dauer der Forschungsarbeit bereit. Voraussetzung für eine Teilnahme am lab4you-Programm ist ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches Studium, ein anregendes Forschungsthema und Vorkenntnisse in der Analysetechnik. Bewerben können sich Masterstudenten, Doktoranden und Postdoktoranden aus allen wissenschaftlichen Bereichen, in denen instrumentelle Analytik oder Materialprüftechnik eine Rolle spielen. Der erfolgreiche Kandidat wird von einer internen Jury ermittelt und anschließend schriftlich benachrichtigt.

Unterstützung durch Universitäten erwünscht
Interessierten Universitäten bietet Shimadzu eine Auswahl von Werbemitteln, die gerne ausgelegt oder an potenzielle Teilnehmer verteilt werden können.

Quelle: Shimadzu

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Instrumentelle Analytik

Grundlegend überarbeitet

Website-Relaunch Der Online-Auftritt der Analytik Jena AG (www.analytik-jena.de) zeigt sich ab sofort in einem komplett neuen, aufgeräumten Design mit verbesserten Funktionen und einem grundlegend überarbeiteten Inhalt.

mehr...