Systemlösungen für die Medizintechnik

Evonik startet Projekthaus Medical Devices

Anfang April hat Evonik Industries das Projekthaus Medical Devices (Medizintechnik) gestartet. Das elfte Projekthaus von Evonik hat seinen Sitz in Birmingham (Alabama, USA) sowie eine Dependance in Hanau.
In dem neuen Projekthaus sollen neue Systemlösungen für die Medizintechnik entwickelt und die Biomaterial- und Polymerkompetenzen von Evonik erweitert werden. Adressiert werden vor allem Anwendungen in der Implantologie.
Dr. Peter Nagler, Chief Innovation Officer von Evonik, sagt: "In dem neuen Projekthaus Medical Devices bündeln wir die geschäftsübergreifenden Kompetenzen von Evonik im Bereich der Medizintechnik und Biomaterialforschung und bauen diese weiter aus. Mit der Ansiedlung in den USA internationalisieren wir unsere F&E-Aktivitäten zusätzlich." Im Jahr 2011 hatte das Spezialchemieunternehmen bereits das Projekthaus Light & Electronics in Taiwan gestartet.

"Mit innovativen Produkten möchten wir für Evonik neue Wachstumschancen in der Medizintechnik eröffnen", so Nagler. Der weltweite Markt für Medizintechnik mit einem Volumen von 300 Mrd. Euro wächst jährlich mit rund 6 %. Die USA haben mit 40 % einen herausragenden Anteil am Weltmarkt für Medizintechnik. Vor allem im Bereich der Implantologie sind US-amerikanische Firmen führend. Weitere wichtige Medizintechnikmärkte sind Europa und Japan. Schon heute bedient Evonik gezielt Spezial-Anwendungen im Bereich der Medizintechnik. Beispiele sind VESTAKEEP® PEEK und RESOMER® PLA, biokompatible Kunststoffe für Implantatmaterialien oder VESTAMID® Care, eine Polyamid-Formmasse, die unter anderem als Kathetermaterial eingesetzt wird. Weitere Produkte für Anwendungen im medizintechnischen Bereich sind PMMA und Methacrylatcopolymere, die Evonik unter dem Markennamen DEGACRYL® anbietet. Sie werden als hochwertiger Rohstoff für Knochenzement und Dentalanwendungen benutzt.

Anzeige

Die Arbeitsinhalte des Projekthauses Medical Devices orientieren sich eng an den aktuellen und zukünftigen Kundenbedürfnissen im Bereich der Medizintechnik. "Innovative medizintechnische Lösungen wie funktionelle Biomaterialien sind hervorragend geeignet, um die Forderung nach immer verträglicheren und sicheren Medizinprodukten zu erfüllen und neue Therapiekonzepte zu realisieren", erklärt Dr. Rosario Lizio, der das Projekthaus Medical Devices leitet. "Mit dem Standort in Birmingham forschen wir mitten im hochattraktiven amerikanischen Markt nahe am Kunden." Lizio weiter: "Zugleich profitieren wir vom Wissen des Evonik-Geschäftsgebiets Health Care, das einen Standort in Birmingham hat." Das Geschäftsgebiet Health Care stellt unter anderem Polymere für Medizinprodukte her und bietet insgesamt ein umfangreiches Leistungsspektrum - von Wirkstoffen bis zu intelligenten Drug-Delivery-Systemen.

In Projekthäusern bearbeitet die Creavis, die strategische Innovationseinheit von Evonik, jeweils ein Themenfeld gemeinsam mit mehreren Geschäftsbereichen. Die Experten der an dem Projekthaus beteiligten Geschäftsbereiche kommen in der Regel für einen Zeitraum von drei Jahren zusammen und arbeiten gemeinsam an den Entwicklungsthemen des jeweiligen Projekthauses. Nach Ablauf der Zeit kehren die Forscher in ihre Geschäftsbereiche zurück. Die in den Projekthäusern entwickelten Produkte und Technologien werden typischerweise durch einen Geschäftsbereich vermarktet. Evonik hat seit dem Jahr 2000 insgesamt elf Projekthäuser ins Leben gerufen.

Mit dem neuen Projekthaus Medizintechnik sind derzeit drei Projekthäuser aktiv: Das Projekthaus "Light & Electronics" in Taiwan forscht an neuen Technologien und Produkten für die Display-, LED- und Beleuchtungsindustrie und das Projekthaus Composites in Marl beschäftigt sich mit neuen Materialien und Systemlösungen für den Leichtbausektor.

Anzeige
zurück zur Themenseite

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

EIN MUSS FÜR LABOREXPERTEN: LABSOLUTIONS

Am 04.09.2019 erwarten Sie bei der Th. Geyer Laborfachmesse LABSOLUTIONS in der MesseHalle Hamburg-Schnelsen 60 namhafte Aussteller, 22 Fachvorträge, ein Gewinnspiel und Catering. Unbezahlbare Vorteile komplett kostenfrei für Sie. Infos und Anmeldung unter www.thgeyer.de. Wir freuen uns auf Sie!

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Sichere Medizinprodukte

VDI-Konferenz

Welche Auswirkungen hat die Novellierung der EU-Medizinprodukte-Gesetzgebung für Hersteller? Wo bestehen bei Medizinprodukten Sicherheitsprobleme? Und wie können neue rechtliche und technische Entwicklungen diese beheben?

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Mikrobielles Arbeiten unter definierter Atmosphäre
Die A25 ist platzsparend, aber spart nicht an Funktionen! Die "kleine" Arbeitsstation verfügt über stulpenlose Handeingänge, einen Farb-Touchscreen und eine Schleuse, aber bietet dennoch strengste anaerobe Bedingungen.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

NEU: LABO Kompass
HPLC Anwenderwissen im August 2019

Kompakte Orientierung in Ihrem Laboralltag. Richten Sie sich richtig aus! Anwenderwissen, Produkt- und Firmenpräsentationen, Anbieterverzeichnis, Trends, Termine uvm.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Trends

Medizinprodukte

SPECTARIS fordert bessere ÜberwachungAnlässlich der Anhörung im Gesundheitsausschuss zur Sicherheit von Medizinprodukten wies der Branchenverband SPECTARIS jetzt auf die hohen Sicherheitsstandards bei der Zulassung von Medizinprodukten hin.

mehr...