Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Analytik> Online-Analytik>

Datenmanagement in der Prozessanalytik mit Simatic Sipat Software vereinfacht Qualitätssicherung

Datenmanagement in der ProzessanalytikKonfigurationskonzept reduziert Implementierungszeit

Siemens hat seine Software Simatic Sipat zur Prozessanalysentechnik (Process Analytical Technology/PAT) erneuert: Mit der Version 5.0 können Anwender die Qualität ihrer Produkte während der Herstellung in Echtzeit überwachen und steuern.

sep
sep
sep
sep
Simatic Sipat

Die neue Version bietet ein neues Konfigurationskonzept, das die Benutzerfreundlichkeit weiter erhöht und die Implementierungszeit verkürzt. Darüber hinaus ermöglicht die Software mit dem Dynamic Data Alignment (DDA) ein optimiertes Datenmanagement für kontinuierliche Produktionsverfahren. Die Einsatzgebiete der Software liegen vor allem in der Pharmabranche, der Feinchemie sowie der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie.

Das neue Konfigurationskonzept bietet Anwendern einen schnellen grafischen Überblick über alle laufenden PAT-Methoden. Auf Ebene der Instrumente stehen bereits während der Erstellung von Methoden vorkonfigurierte PAT-IDs zur Verfügung. Anwender können damit neue Methoden einfach und schnell innerhalb weniger Minuten erzeugen. Mit intuitiven Assistenzfunktionen („Wizards“) lassen sich erfasste Daten, beispielsweise Produktionsdaten und Berechnungen, einfach miteinander verknüpfen. Diese neuen Funktionen ermöglichen es Anwendern, schneller zu arbeiten, den Trainingsaufwand zu reduzieren und die Implementierungszeit zu beschleunigen.

Anzeige

Schnelle Entscheidungen sichern Qualität
Für kontinuierliche Produktionsverfahren ist es wichtig, die richtigen Informationen kombinieren zu können, um Entscheidungen zur Produktqualität zu treffen. Dafür gilt es, Informationen, die an unterschiedlichen Stellen der Produktionslinie und zu verschiedenen Zeitpunkten erfasst wurden, richtig zu kombinieren. Hier setzt das Dynamic Data Alignment-(DDA-)Konzept an. Es ermöglicht Anwendern schnelle, Daten-basierte Entscheidungen, um die Produktqualität sicherzustellen und Fehlchargen zu vermeiden (Right-First-Time). Darüber hinaus optimiert es die Prozesskontrolle der Produktionslinie in Echtzeit während der Produktion.

Simatic Sipat 5.0 bietet zudem integrierte IT-Sicherheitsfunktionen für die sichere Kommunikation zwischen verschiedenen Komponenten und zum Schutz der Integrität von Kundendaten.

Simatic Sipat ist eine skalierbare und modulare Softwarelösung, die Unternehmen den stufenweisen Ausbau der Qualitätssicherung im Rahmen der PAT-Initiative ermöglicht. Mit PAT lässt sich der Produktentwicklungs- und Produktionsprozess durch Messung kritischer Qualitätsattribute von Rohstoffen, Prozessmaterialien und Verfahren überwachen, steuern und optimieren. Durch diese kontinuierliche Kontrolle der Produktqualität können Abweichungen von Spezifikationen verhindert und so Fertigungskosten gesenkt werden. Zudem lassen sich Endkontrollen fertiger Produkte durch Freigabeprüfungen in Echtzeit (Real Time Release Testing) reduzieren oder ganz vermeiden.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Mikroskopische Aufnahme von Zellen vor und nach der automatischen Bildanalyse

Webbasierte ZellanalytikAutomatische Bildanalyse für zellbasierte Assays

Das Unternehmen ibidi präsentiert mit Acas (Automated Cellular Analysis System) ein neues, webbasiertes Tool zur schnellen und genauen Analyse von Wundheilungs- und Angiogenese-Assays.

…mehr
Bioprozesstechnik: Software für Planung, Ressourcen-Verwaltung und Analyse

BioprozesstechnikSoftware für Planung, Ressourcen-Verwaltung und Analyse

Mit der Plattform-Software eve® lässt sich jeder Aspekt eines Bioprozesses organisieren: von der Projekt-, Experiment- und Batch-Planung bis zur Verwaltung von Ressourcen und Analyse der Bioprozessdaten. eve® wurde speziell für Anwendungen in Schüttlern und Bioreaktoren entwickelt, bei denen Forscher und Entwickler mit großen Datenmengen, vielen Geräten und zahlreichen Experimenten arbeiten. 

 

…mehr
Wissenschaftler zeigt Bildschirmdarstellung einer Genomanalyse

Risikoeinschätzung bei der GentherapieKomfortable Software für die Genomanalyse

Ein Werkzeug für die „Genom-Positionen-Analyse für riesige Datensätze“ entwickelt die TH Mittelhessen. 

…mehr

LIMS für UmweltlaboreKeine Angst vor Komplexität

Um Umweltlaboren den Einstieg in ein Labor-Informations- und Management-System zu erleichtern, haben die Entwickler des IT-Unternehmens dialog EDV Systementwicklung ihre langjährigen Erfahrungen speziell mit Umweltprojekten in ein neues LIMS einfließen lassen. 

…mehr
Chematica ist ein rechnergestütztes Retrosynthese-Tool, das u.a. optimierte Synthesewege ermittelt.

Virtuelle SyntheseMerck übernimmt Grzybowski Scientific Inventions

Merck, Darmstadt, hat die Übernahme von Grzybowski Scientific Inventions (GSI) bekannt gegeben. GSI entwickelte Chematica, ein rechnergestütztes Retrosynthese-Tool. Die Firma Merck beabsichtigt mit der Übernahme eine Stärkung ihres Bereichs Chemikalien und Reagenzien.

…mehr
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung