Produkt-News

Korrosionsprüfsysteme für Frostklimate

Korrosionsprüfsysteme für Frostklimate

Wie viele andere Produkte sollen auch Korrosionsprüfgeräte immer universeller und funktionaler sein. Derartige Anlagen erzeugen in ihrer Prüfkammer reproduzierbar ein aggressives, korrosionsförderndes Klima gemäß nationaler wie internationaler Prüfvorschriften. Um die Korrelation zwischen Laborprüfungsresultaten und den Auswirkungen realer Umweltbelastungen weiter zu verbessern, werden immer neue Prüfverfahren entwickelt. Da einseitige, individuelle Belastungen nicht ausreichen, die Auswirkungen der vielfältigen "Störfaktoren" unserer Umwelt zu simulieren, werden diese in Korrosionswechseltests kombiniert. Phasen von Salznebel, Kondenswasser, Belüftung, Trocknung, Feucht- sowie Frostklimate können in unterschiedlicher Zusammensetzung und Qualität kombiniert werden. Das Wechseltestsystem vom Typ SKBWF 1000 A-TR aus dem Hause Liebisch ist ein Multifunktionstalent, das alle genannten Prüfperioden und -abläufe beherrscht. Dieses Prüfgerät in Truhenbauform bietet ein Prüfraumvolumen von 1000 Liter. Gehäuse und Prüfraum aus GFK bieten beste Qualität für höchste Ansprüche. Dieser besonders langlebige Werkstoff ist bekanntermaßen prädestiniert für den Einsatz in "aggressiven" Umgebungen. Weitere Features zum Gerät: Alle wichtigen Laborkorrosionsprüfungen sind durchführbar. Der Prüftemperaturbereich liegt zwischen Raumtemperatur und +70°C, Klimate mit geregelten Luftfeuchten und Rampenpro-grammierung sind Standard. Mit der Optionsausstattung "Corro®Cool" lassen sich aber auch Temperaturen unterhalb der Raumtemperatur bis in den Frostbereich (-20°C) hin-ein erzielen. Stimmt dazu noch das Preis-Leistungsverhältnis, so fällt die Entscheidung des Anwenders für das Liebisch Prüfgerät leicht. Kompetente Ansprechpartner im Hause Liebisch beraten Sie gern. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.liebisch.de

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Brechungsindex-Detektor

Ideal für die UHPLC

Der Optilab UT-rEX von Wyatt ist ein RI-Detektor, der speziell für die Kopplung an UHPLC-Anlagen konstruiert ist. In diesem Detektor arbeiten besonders abgestimmte, miniaturisierte Komponenten und Hochleistungs-Halbleiter-Photodioden. Bislang war...

mehr...
Anzeige

Für Mikrowellen-Aufschlüsse

Glaseinsätze sparen Zeit

CEM hat für die 110-ml-Xpress-Plus-Behälter im Mikrowellen-Laborsystem Mars 6 spezielle Glaseinsätze entwickelt, die nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden können oder aber sich in der Spülmaschine schnell und einfach spülen lassen. Damit werden...

mehr...

Deep-Imaging-Mikroskopie

High-Speed-Multiphotonen-System

Das neue Olympus FluoView FVMPE-RS Multiphotonen-Mikroskopsystem ermöglicht hochpräzises und extrem schnelles Scanning und Stimulation. Anwender können tiefe Gewebebereiche der Probe erkennen, Messungen mit höchster Geschwindigkeit durchführen und...

mehr...

Liquid-Handling

Automatische Pipettiersysteme

Eppendorf hat sieben neue Modelle von automatischen Pipettiersystemen der epMotion-Serie auf den Markt gebracht. Entworfen für effektive, automatisierte Liquid-Handling-Anwendungen bieten die neuen epMotion 5070- und 5075-Systeme eine präzise und...

mehr...

Chemie-Lexikon RÖMPP

Mit neuer Benutzeroberfläche

Der RÖMPP, das deutschsprachige Chemie-Lexikon, präsentiert sich ab sofort mit neuer, intuitiver Benutzeroberfläche. Die vereinfachte, fehlertolerante Suche ermöglicht den schnellen Zugriff auf das fundierte Wissen zu wichtigen Fachbegriffen der...

mehr...

Produkt-News

Pipettier-Roboter mit Tracking

Der neue PIRO®-Pipettierroboter von Dornier-LTF zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus: 1. Der PIRO® kombiniert hohe Präzision in der Positionierung mit geringster Variabilität im Pipettiervolumen. Minimale CV-Werte auch im niedrigen...

mehr...