Spektroskopie

Ausgereift für die Auftragsanalytik

Auftragsanalytik verlangt nach ausgereiften Analysemethoden, die verlässlich und routiniert angewendet werden können. Spektroskopische Methoden wie die NMR-, UV/VIS-, Fluoreszenz- oder FTIR-Spektroskopie gehören dabei seit langem zu den Methoden, die im täglichen auftragsanalytischen Routinebetrieb angewandt werden, ohne sich mit den Details der Instrumentierung selbst aufhalten zu müssen. Für die dispersive Raman-Spektroskopie galt dies bislang nicht in dieser Form.

Neben dem Fachwissen um die Applikation, welches die eigentliche Schlüsselkompetenz auftragsanalytischer Laboratorien darstellt, war oftmals auch ein detailliertes Wissen um die Handhabung des Instruments selbst notwendig, um diese molekülspektroskopische Methode mit hohem Informationsgehalt zur Anwendung zu bringen. Die Vorteile der schwingungsspektroskopischen Methoden liegen dabei klar auf der Hand: Hohe räumliche Auflösung (≤ 1 µm, axial und lateral) bei minimaler Probenpräparation. So können zum Beispiel kleinste Verunreinigungen an Oberflächen oder im transparenten Bulkmaterial ohne zeitaufwändige physikalische Separation charakterisiert werden. Mögliche Einsatzgebiete sind damit die Analyse von Verunreinigungen in Polymeren, Zusammensetzung und Aufbau von polymeren oder pharmazeutischen Mehrkomponentensystemen (axial und lateral) und die Untersuchung von Korrosion, Ermüdungserscheinungen sowie Materialspannungen.

Anzeige

Insbesondere für den Einsatz im analytischen Routinebetrieb wurde von HORIBA Jobin Yvon eine neue Gerätegeneration an Mikro-Raman-Spektrometern entwickelt. Basierend auf der bewährten Produktfamilie LabRAM wurde das neue vollautomatisierte LabRAM ARAMIS eingeführt, das vollständig von der LabSPEC Software gesteuert wird. Der Wechsel zwischen 4 unterschiedlichen Anregungswellenlängen und 4 unterschiedlichen Gittern erfolgt ohne jeden manuellen Eingriff. Nach wie vor kann die räumliche Auflösung stufenlos, mittels einer motorisierten konfokalen Blende, an die Messaufgabe angepasst werden. Basierend auf einem 460 mm Spektrographen bietet das LabRAM ARAMIS überlegene spektrale Auflösung im Vergleich mit anderen einstufigen Mikro-Raman-Spektrometern.

Das einzigartige modulare Konzept des LabRAM ARAMIS ermöglicht die Anschaffung eines Basissystems, ausbaubar zur vollständigen Konfiguration. So wächst das LabRAM ARAMIS mit den Anforderungen in Ihrem Labor.

Weiterführende Informationen und detaillierte technische Beratung erhalten Sie beim deutschen Raman-Team der HORIBA Jobin Yvon Niederlassung in Bensheim.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite