Eigenständiges Unternehmen für Messgeräte

Lauda Scientific gegründet

Ab dem 1. März 2015 übernimmt die 100-prozentige Tochtergesellschaft Lauda Scientific die Entwicklungs-, Vertriebs- und Serviceaktivitäten für die Lauda Messgeräte.

Die Geschäftsführung mit Dr. Gunther Wobser (zweiter von links) und Dr. Ulf Reinhardt (erster von rechts) freuen sich mit dem Team der Lauda Scientific GmbH über die neue Marke.

Für den Geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Gunther Wobser ist die Neugründung eine konsequente Weiterentwicklung: „Mit diesem wichtigen Schritt möchten wir dem expandierenden Geschäftsbereich der Messgeräte ein eigenes Gesicht geben. Als Familienunternehmen stehen wir weiterhin für Langfristigkeit und Verlässlichkeit. Neu ist der Schwerpunkt auf Innovation und Kundennähe mit einer neuen starken Marke.“

Der Temperierspezialist Lauda wird im nächsten Jahr 60 Jahre alt und die Verbindung von exakter Temperierung mit Messgeräten hat im Unternehmen eine lange Tradition. Bereits 1936 entwickelte Unternehmensgründer Dr. Rudolf Wobser einen Thermostaten für das Kugelfallviskosimeter bis zur Serienreife weiter. So entstand der erste industriell gefertigte Thermostat der Welt. Im Jahr 1967 nutzte er die Chance, die aus einer Zusammenarbeit mit einem wichtigen Kunden entwickelten Messgeräte ins Unternehmen zu integrieren.

Die Lauda Scientific GmbH möchte dieses Wachstum fortführen – am gleichen Standort und mit den bewährten Ansprechpartnern. Neben Dr. Gunther Wobser wird die Gesellschaft von Dr. Ulf Reinhardt als Geschäftsführer geleitet. Er hat große Erfahrung sowohl in der Messtechnik als auch in der Unternehmensführung.

Anzeige

Physikalische Messgrößen im Fokus
Dr. Ulf Reinhardt fasst die Ziele zusammen: „Wir werden fokussiert durch eigene Forschung und Kooperationen neue Methoden und Geräte für die exakte, effiziente Bestimmung physikalischer Größen entwickeln. Unsere langjährigen Vertretungen, unsere eigenen Vertriebs- und Servicestützpunkte sowie die gesamte Stärke der Lauda Gruppe mit 420 Spezialisten machen uns in dem stark, was uns wichtig ist: Ganz nah beim Kunden zu sein.“

Viskosimeter, Tensiometer, Viskothermostate, Probenpräparationssysteme – Lauda Scientific verfügt über ein umfassendes Produktportfolio für die exakte Analyse von Polymeren, Kunststoffen, Ölen und Tensiden. Das Unternehmen will seine Expertise und Forschungskompetenz sowie langjährige Partnerschaften nutzen und es um neue zukunftsweisende Technologien und Verfahren erweitern.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Materialanalytik

Tensiometer bis 300 °C

Krüss bringt sein Force Tensiometer K100 jetzt in einer modernisierten Variante mit der neuen Software Advance auf den Markt und hat darüber hinaus zwei neue Temperiereinheiten für das Messinstrument entwickelt.

mehr...
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige

Personalien

LAUDA mit neuer Spartenorganisation

Der Temperierspezialist LAUDA stellt sich mit einer neuen Spartenorganisation für das zukünftige Wachstum des Unternehmens auf. Seit Anfang des Jahres bestehen bei LAUDA die vier Sparten Heiz- und Kühlsysteme, Temperiergeräte, Messgeräte sowie die...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Micro-Dispenser

Messung der CMC von Tensiden

Die KRÜSS GmbH wird auf der analytica 2014 den Micro-Dispenser, eine Dosiereinheit für die vollautomatische Messung der kritischen Mizellbildungskonzentration (CMC), vorstellen. Der Hamburger Hersteller für Messinstrumente hat den ihn speziell für...

mehr...

Blasendruck-Tensiometer BP50

Blasendruck-Tensiometer

Oberflächenspannung mobil messen Die Messung der dynamischen Oberflächenspannung mit dem Handgerät BP50 verrät direkt vor Ort, ob sich genügend Tensid in einer Lösung befindet – aber auch, ob unerwünschte Tensidreste vorhanden sind.

mehr...

Tropfenvolumen-Tensiometer DVT50

Schnelles Tensid?

Ob beim Pumpen, Rühren oder Fluten: Öl-Wasser-Grenzflächen sind in Bewegung. Es genügt dabei nicht, den Gleichgewichtswert der Grenzflächenspannung zu kennen. Die Tropfenvolumentechnik des DVT50-Tensiometers erfasst die Grenzflächenspannung unter...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite