Ultratiefkühlschrank-Serie

Tiefkühlgeräte auf dem Weg der Nachhaltigkeit

Eppendorf hat seine Tiefkühlgeräte „CryoCube® F570 ULT“ jetzt auf mehr Nachhaltigkeit ausgerüstet.

CryoCube F570. © Eppendorf

Mit dem Re-Design des Cryocube F570 (alle Spannungsversionen) geht das Unternehmen weiter den Weg der Nachhaltigkeit. Der Ultratiefkühlschrank (ULT) der Labor-Standard-Volumenklasse ist nun mit zukunftssicheren „grünen“ Kühlflüssigkeiten und „grünem“ Isolierschaum sowie einer nach Angaben von Eppendorf besseren Leistung ausgestattet. 570 l bei –80 °C können mit bis zu 400 Gefrierboxen befüllt werden.

Der niedrige Energieverbrauch von bis zu 7,4 kWh/Tag (–80 °C) wird kombiniert mit einem Pull-Down auf –80 °C innerhalb von 210 min und einer Recovery zurück auf –80 °C nach Türöffnung: Dies eignet sich für Gefrierschränke, die täglich im Labor eingesetzt werden, um wertvolle Proben unter konstanten Bedingungen aufzubewahren. Im Vergleich zu seinem Vorgängermodell spare der F570n bis zu 30 % Strom, so das Life-Sciences-Unternehmen. Eppendorf habe mittlerweile über mehr als 12 Jahre Erfahrung in Forschung und Entwicklung, Produktion, Logistik und Service im Bereich der grünen ULT-Freezer.

Die Cryocube-F570-Serie kann über die „VisioNize Box“ zwecks Überwachung mit der „VisioNize® Lab Suite“ verbunden werden. Die Probenmanagement-Software „eLABInventory“ kann die smarte Eppendorf-Lagerlösung für hochwertige Proben unterstützen.

Quelle: Eppendorf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mini-Umlaufkühler

Geräte-Relaunch

Lauda hat mit einem Geräte-Relaunch seine Umlaufkühlerserie für den variablen Einsatz im Labor, Miniplant und Industrie optimiert. Die neuen Prozessumlaufkühler mit den Typenbezeichnungen UC 2, UC 3 und UC 4 arbeiten in einem Temperaturbereich...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige