TOC-Analysator

Für partikelhaltige Proben

Der TOC-310V wurde speziell für die Analytik partikelhaltiger Proben entwickelt, die in vielen klassischen TOC-Analysatoren zwar Ergebnisse mit guten Standardabweichungen, aber fragwürdiger Richtigkeit erzeugen. Die Ursache ist bei den Defiziten des Partikelhandlings zu finden. 

Der TOC-310V injiziert Proben mit ihrer vollständigen Partikelfracht über einen ventilfreien Injektionsport direkt in das Verbrennungssystem. Die Vermessung unterschiedlicher Stickstoffkomponenten mit nahezu identischen Umsetzungsraten belegt die Güte des Systems.

Der TOC-310V deckt weite Messbereiche ab und verfügt zusätzlich über Funktionen zur automatischen Probeverdünnung. Der Probenroboter ermöglicht das simultane Vorbereiten von drei Proben für die NPOC-Bestimmung. Die hierbei erreichten langen Spargezeiten garantieren ein vollständiges Austreiben des TIC.

Alle Geräteteile sind einfach visuell zu überwachen und zudem leicht zugänglich. Die Quarzwatte im Verbrennungsrohr kann auch ohne dessen Ausbau gewechselt werden. Insgesamt ist der Wartungsaufwand gering, da Katalysator und Verbrennungsrohr hohe Standzeiten besitzen. Das Gerät arbeitet konform zu ISO 8245, DIN EN1484, DIN EN12260, ASTM D7573.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Elektrisch leitfähige Polymere

Kunststoffe assoziieren wir eigentlich nicht mit elektrischer Leitfähigkeit – eher das Gegenteil ist der Fall. Höchstwahrscheinlich hat aber jeder von uns bereits solche Kunststoffe in der Hand gehabt.

mehr...
Anzeige
Anzeige