Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Instrumentelle Analytik

Neue Lichtquellen für die TCSPC-Fluoreszenzspektrometer

HORIBA Jobin Yvon – IBH bietet als einzige Firma ab sofort LED-Lichtquellen im Sub-Nanosekundebereich für die zeitaufgelöste Fluoreszenzspektroskopie (TCSPC-Technik) mit einer Wellenlänge von 265 nm an. Diese Wellenlänge ist wichtig für die Forschung im Bereich der Biosensorik und Proteine, aber auch an Arzneimitteln und für weitere analytische Aufgabenstellungen, die zeitaufgelöste Fluoreszenzspektroskopie erfordern.

Daneben ist die Anregung mit 265 nm zum Beispiel interessant für Studien an Phenylalanin und an aromatischen Kohlenwasserstoffen in der Umweltanalytik. Die Lichtquellen sind kompatibel mit den vorhandenen LEDs und Laserdioden von HORIBA Jobin Yvon – IBH und können ohne weiteres Zubehör in vorhandene Systeme integriert werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite