Messen mit Lichtstreuung

Größe, Zetapotenzial und Molekulargewicht bestimmen

Die Malvern Zetasizer Linie misst Partikel- und Molekülgrößen von weniger als 1 nm bis zu mehreren Mikrometern.

Das Gerät arbeitet nach dem Prinzip der dynamischen Lichtstreuung, bei der Bestimmung von Zetapotenzial und elektrophoretischer Mobilität mit elektrophoretischer Lichtstreuung und die Molekulargewichtsbestimmung mit statischer Lichtstreuung.

Darüber hinaus kann das System als Chromatographie-Detektor mit einem GPC/SEC-System verbunden werden. Das System ist in einer Reihe von Ausführungen erhältlich, damit für jede Anwendung und jedes Budget das optimale System ausgewählt werden kann. Das Design wurde im Hinblick auf besonders einfache Bedienung und verlässliche Ergebnisse ohne Abstriche bei der Leistungsfähigkeit entwickelt.

Labvolution, Halle 20, Stand E59

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...

Partikelzähler

Messgerät für Prüffelder

Mit dem neuen Partikelzähler APCplus präsentiert AVL ein kompaktes, intelligentes und wartungsfreundliches Messgerät für die stetig wachsenden Anforderungen in Prüffeldern. Die beiden Gerätelinien mit der Bezeichnung Advanced und Certification...

mehr...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite