Ultra-Fast-LC-System prominence UFLC-XR

Höchste Datenqualität unter Extrembedingungen

Shimadzu stellte zur analytica die neue prominence UFLC-XR vor, ein HPLC-System für die ultraschnelle Analyse. Da in der instrumentellen Analytik die Produktivität als ein Schlüsselkriterium gilt, sind ein hoher Probendurchsatz und schnelle Trennungen entscheidende Anforderungen an moderne HPLC-Systeme. Das Gerät wurde entwickelt, um sehr schnelle Trennungen bei gleichzeitig ultrahoher Auflösung zu ermöglichen.

Es ermöglicht auch schnelle Analysen mit hoch viskosen Lösungsmittelgemischen, wie etwa Wasser/Methanol. Das neue HPLC-Gerät bietet somit ein weites Applikationsfeld für schnelle und hochauflösende Analysen. Ein besonderes Merkmal ist die Leistungsfähigkeit selbst bei Drücken bis 660 bar. Insbesondere die Werte bezüglich Reproduzierbarkeit, Probenverschleppung (carry-over) und Präzision bei der Injektion kleinster Probenmengen sind laut Pressemitteilung überrragend. Eine weitere Besonderheit ist, dass bereits bestehende prominence-Systeme einfach und schnell zur der Hochdruckversion nachgerüstet werden können. Hierfür bietet Shimadzu Conversion-Kits an, die es den Anwendern jederzeit ermöglichen, eine konventionelle Shimadzu HPLC zu einer 660-bar-Version auszubauen.

Zeitgleich bietet Shimadzu eine neue Generation von HPLC-Säulen an. Die Shimpack XR-ODSII Säulen wurden speziell für Anwendungen bei hohen Arbeitsdrücken bis 660 bar entwickelt und verwenden ein 2,2-μm-Partikelmaterial. Sie erlauben ultraschnelle Trennungen mit hoher Auflösung. Die Säulen sind in Längen von 75, 100 und 150 mm bei Innendurchmessern von 2 bzw. 3 mm erhältlich.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite