Lebensmittel und Kosmetika

Mineralölrückstände bestimmen

Die Firma SIM bietet jetzt ein LC-GC-System zur Bestimmung von Mineralölrückständen in Lebensmitteln und Kosmetika an.

LC-GC-System zur Bestimmung von Mineralölrückständen in Lebensmitteln und Kosmetika

Das System ermöglicht die gleichzeitige Bestimmung von MOSH/MOAH. In einem Analysenlauf lassen sich so alle Mineralölrückstände in nur 30 min bei hoher Reproduzierbarkeit, Empfindlichkeit und geringem Lösungsmittelverbrauch bestimmen.

SIM bietet dieses System für die hochautomatisierte Analyse von MOSH und MOAH zusammen mit Agilent Chromatographie-Systemen und Software als Komplettsystem aus einer Hand an. Die Bestimmung der Mineralölrückstände erfolgt durch die Kopplung aus Flüssig- und Gaschromatographie mit abschließender Flammenionisationsdetektion (LC-GC-FID).

Der HPLC fallen zwei Aufgaben zu: Zum einen dient sie der Abtrennung der Analyten von der Matrix (Lipide, Wachsester, u.a.), zum anderen trennt sie MOSH von MOAH. Schlüsselkomponente des Analysensystems ist die von Axel Semrau® entwickelte Chronect® LC-GC-Kopplung. Sie sorgt dafür, dass die für die Gaschromatographie inkompatiblen Lösungsmittelmengen der HPLC effektiv reduziert werden, ohne dabei eine Diskriminierung oder Kontamination der Analyten zu riskieren. Selbst leichtflüchtige Kohlenwasserstoffe gehen nicht verloren.

Besonderes Highlight des Systems ist die Ausstattung mit zwei FID. So wird die parallele Bestimmung von MOSH und MOAH in einem Lauf möglich. Dies verdoppelt den Probendurchsatz bei hoher Trennleistung und halbiert die Betriebskosten.

Anzeige

Das MOSH/MOAH-Komplettsystem wird im Applikationslabor von SIM vorinstalliert, getestet und direkt einsatzfertig zum Anwender geliefert.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Emissionsgasanalyse

Kopplung GC/MS mit TGA

Wer ein besseres Verständnis zur Material-Zusammensetzung braucht und wissen möchte, welche Gase bei dessen Verbrennung entstehen bzw. wie sich das Material zersetzt, für den hat die Firma SIM eine interessante Lösung entwickelt.

mehr...

Ice-Door für GC-Systeme

Coole Ofenkühlung

Mit der SIM Ice-Door lassen sich GC-Trennungen, die eine Starttemperatur von 0...30 °C benötigen, nun einfach und komfortabel durchführen. Die Kühlung des Ofenraums wird mit einem Kompressorkühler erreicht, d.

mehr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite