Für bis zu zehn Sensoren

Datenlogger nit neuem Steckertyp

Der Datenlogger Almemo® 710 bietet zehn galvanisch getrennte Messeingänge. Es können Sensoren für beliebige Messgrößen angeschlossen und ausgewertet werden. Das gilt für Sensoren der Firma Ahlborn wie auch für Sensoren jedes anderen Herstellers.

Der Datenlogger Almemo® 710 bietet zehn galvanisch getrennte Messeingänge.

An das Messgerät kann ab sofort ein neuer Steckertyp mit integriertem A/D-Wandler angeschlossen werden. Der große Vorteil dieses Almemo®-D7-Steckers sind die digitalisierten Sensorsignale, beliebige Längen bei den Anschlusskabeln und der einfache Austausch defekter Sensoren. Individuelle Sensorparameter werden neben den Kalibrierdaten im Stecker gespeichert.

Über das Sensormenü erfolgt einerseits die Darstellung der Sensorparameter und anderseits die Konfiguration des Sensors. Das Gerät Almemo® 710 ist somit beliebig für zukünftige Applikationen erweiterbar.

Eine große Grafikanzeige stellt Messwerte und Funktionen dar. Die Bedienung erfolgt über Touchscreen. Mess-, Spitzen-, Mittel- und Grenzwerte können in Listen, Balken- und Liniendiagrammen angezeigt werden. Der Anwender kann auch ein eigenes Menü konfigurieren und damit die für seine Anwendung benötigten Parameter anzeigen.

Für eine Auswertung am PC werden die Messdaten in einem 8-MB-Flashspeicher hinterlegt, der auch als Ringspeicher aktiviert werden kann. Falls der Speicherplatz bei einer Messgeschwindigkeit von bis zu 1000 Messungen pro Sekunde oder einer autarken Langzeitaufzeichnung im Sleepmode doch zu knapp wird, können externe Speicher mit MicroSDcard einfach aufgesteckt werden. Das Gerät ist mit einem Akku ausgestattet.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...