Pipettenspüler MPS

Analysenrein und trocken

Der neue Pipettenspüler Hölzel MPS bietet zwei Reinigungs-, Spül- und Trockenprogramme. Programm 1 arbeitet als Standard-Reinigung bei einer Reinigungsbad-Temperatur von 70 °C. Es wird angewandt, wenn es sich um leicht lösliche Verunreinigungen der Pipetten handelt oder diese vorab in einer Reinigungslauge gesammelt bzw. vorbehandelt wurden. Der letzte Spülgang erfolgt mit heißem destilliertem bzw. VE-Wasser, um analysenreine Sauberkeit zu gewährleisten.

Programm 2 dient der Intensiv-Reinigung bei einer Wasserbad-Temperatur von 95 °C. Auch hier findet der letzte Spülgang mit heißem destilliertem bzw. VE-Wasser statt, um letzte Spuren sicher zu entfernen. Bei beiden Programmen wird das alkalische Spülmittel automatisch aus einem internen 5-l-Vorratsbehälter in das Bad dosiert. Das Badprinzip sorgt für eine sichere und schonende Reinigung der Pipetten.

Die Pipettenmenge pro Durchlauf reicht von 200 Messpipetten á 0,1 ml bis 75 Messpipetten á 10 ml oder 12 Vollpipetten á 100 ml. Verschiedene Pipettenarten, lang oder kurz, dick oder dünn, können frei stehend im Pipettenkorb ohne Positionsvorgabe nebeneinander platziert werden. Bei voller Bestückung wiegt der handliche Korb mit 135 mm Durchmesser maximal 4 kg.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige