Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Laborgeräte> Erweitertes Zubehör für Rotationsverdampfer

Anforderungen an Luftreinheit erfülltZertifizierte Reinraumleuchte für universellen Einsatz

Reinraum mit Leuchten

Die neue LED-Leuchte „Protection IPA“ von Regiolux erfüllt die ISO-Klasse 1 nach DIN EN ISO 14644-1 und damit die höchsten Anforderungen an Luftreinheit.

…mehr

Rotationsverdampfer-ZubehörErweitertes Zubehör für Rotationsverdampfer

Eine Reihe von Substanzen und Lösungsmitteln neigen während des Verdampfungsprozesses zu Siedeverzügen und zum Schäumen und benötigen eine besonders hohe Verdampfungsoberfläche. Bisher waren für den Rotavapor Standardverdampferkolben mit Normschliff für Volumina im Bereich von 50…4000 ml erhältlich. Um die Verdampfung schwierig zu destillierender Proben zu erleichtern, wurde das Angebot um die 5000-ml-Variante erweitert. Die größere Verdampfungsoberfläche erleichtert zudem die Verdampfung von hochsiedenden Lösungsmitteln.

sep
sep
sep
sep
Rotationsverdampfer-Zubehör: Erweitertes Zubehör  für Rotationsverdampfer

Als Sonderzubehör zum Rotavapor R-210/R-215 gibt es für die 5000-ml-Verdampferkolben das Heizbad B-495 mit größerem Volumen. Eine integrierte Wassernachspeisung hält das Badniveau konstant und vermeidet so das Leerlaufen des Bades. Es wird ein Temperaturbereich von 20…95 ºC abgedeckt. Die spezielle Form des Heizbads ermöglicht ein schnelles Aufheizen. Ein übersichtliches Graphikdisplay zeigt permanent den Ist- und Sollwert der Temperatur an. Dank hochlegierter Edelstahlwanne ist das Heizbad einfach zu reinigen. Die kabellose Stromversorgung erleichtert das Füllen und Leeren. Sicherheit bietet ein zusätzliches Schutzschild, das leicht am Badrand angebracht wird und vor Spritzern und Glasbruch schützt.

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: BÜCHI Labortechnik: Wechsel in der Geschäftsführung

NewsBÜCHI Labortechnik: Wechsel in der Geschäftsführung

Frank Hartmann ist neuer Geschäftsführer bei der BÜCHI Labortechnik GmbH in Essen. Ab 1. Juli 2009 ist er für die geschäftlichen Aktivitäten in Deutschland und in den Niederlanden verantwortlich. Seit mehr als fünfzehn Jahren hat Frank Hartmann Erfahrung im Verkauf und Marketing von instrumenteller Analytik und Laborprodukten. Von den Anfängen bei KMF über Merck Eurolab bis zu VWR International hat er sich in unterschiedlichen Funktionen und Aufgaben zu einem ausgewiesenen Fachmann entwickelt.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Mann mit Tablet

Schritt für SchrittDer lange Weg zum vernetzten und vollumfänglich digitalen Labor

Um nicht eines Tages feststellen zu müssen, den Anschluss an die digitale Laborwelt verpasst zu haben, sollten Labore bereits heute erste (kleine) Maßnahmen in Richtung Digitalisierung unternehmen.

…mehr
Labormitarbeiterin nutzt Tablet bei der Laborarbeit

Elektronische Notizbücher im LaborTor zur digitalen Transformation

Was digitale Laborbücher (Electronic Laboratory Notebooks, ELN) heute bereits können – und wohin die Reise geht, darüber berichtet Simon Bungers, Mitgründer und Chef des Berliner ELN-Anbieters Labfolder.

…mehr
SAP Middleware

Automatisierungsgrad im Labor erhöhenLaborgeräte-Anbindung an SAP

Das SAP PLM QM Modul bietet keine Möglichkeit einer direkten Anbindung der Laborgeräte und kann nur die Merkmale über die Standardschnittstelle übertragen, die zuvor vom SAP QM angefordert wurden.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Nichts mehr verpassen!

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung