Analytica – Halle B2 / Stand 311

Temperierlösungen auf der Analytica

Auf der Analytica 2018 zeigt Huber Kältemaschinenbau neue und weiterentwickelte Temperierlösungen von -125 °C bis +425 °C für das Forschungslabor und für die Prozessindustrie. Auf dem komplett neu gestalteten Messestand erwartet den Besucher auf 140 m² Standfläche ein interessanter Querschnitt aus dem Huber-Produktsortiment, darunter Prozessthermostate, Umwälzkühler und klassische Badthermostate.

Huber Kältemaschinenbau zeigt während der Analytica neue und weiterentwickelte Temperierlösungen von -125 °C bis +425 °C für das Forschungslabor und für die Prozessindustrie.

Einen Schwerpunkt der Präsentation bilden die Kiss Wärme- und Kältethermostate sowie Olé Umwälzkühler. Darüber hinaus werden die Labor-Bestseller Ministate und Minichiller sowie verschiedene Unistat-Prozessthermostate gezeigt. Weitere Ausstellungsschwerpunkte sind umweltverträgliche Kühlgeräte mit natürlichen Kältemitteln sowie Softwarelösungen für Prozessentwicklung und Industrie 4.0.

Der Messestand von Huber Kältemaschinenbau befindet sich in Halle B2, Stand 311.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Marktübersicht

Tiefkühlschränke

Hoher wirtschaftlicher Schaden kann entstehen, wenn kostbare Proben versehentlich auftauen und – noch schlimmer – dies nicht gleich bemerkt wird. Daher sind zuverlässige, mit Sicherheitsvorkehrungen ausgestattete Tiefkühlschränke inzwischen Standard...

mehr...
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige

Stammzellentherapie

Junge Haut aus dem Labor

Die Bioscience Clinic Middle East ist Spezialist für Stammzellentherapie in den Bereichen plastische Chirurgie und Anti-Aging-Therapie. Für diesen komplexen Prozess setzt das Institut auf verschiedene Simulationsschränke der Marke Binder.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...