Imaging-Software

Probeninformationen in allen Dimensionen

Intuitive Datenverwaltung, vereinfachte Workflows und verbesserte Einblicke in die Proben verspricht die Imaging-Software Zeiss zen Connect.

Besonders geeignet für Strukturanalysen, die Untersuchung zellulärer Prozesse und die Lokalisierung von Zellen: die Software Zeiss Zen Connect.

Zeiss Zen Connect ist nach Angaben von Zeiss besonders geeignet für Strukturanalysen, die Untersuchung zellulärer Prozesse, die Lokalisierung von Zellen und vielem mehr. Die Software vereint laut Unternehmen unzählige Funktionen für die tägliche Arbeit mit Mikroskopen und steht für wissenschaftlichen Erfolg. Das Zeiss Zen Connect Modul erweitert die Software um drei neue Features.

Dank der Imaging-Software sollen sich Nutzer künftig auf die Daten statt auf die Erfassungsmethode konzentrieren können. Dazu initiieren sie einen Arbeitsablauf mit einem Mikroskop, analysieren eine vollständige Stichprobe in großem Maßstab und identifizieren die spezifischen Interessensbereiche mit dem automatischen Überlagerungs- und Verschiebungsalgorithmus. Darüber hinaus ermöglicht die Software ihren Benutzern, Daten in einem breiteren Kontext zu analysieren, der ein großes Sichtfeld mit höherer Auflösung verbindet. Die Benutzer profitieren laut Angaben des Unternehmens von einer projektbasierten Datenspeicherung und einer mühelosen Bildkennzeichnung. Damit kontrollieren sie die Datenstruktur in komplexen Versuchsaufbauten besser.

Zeiss Zen Connect ist für alle optischen, konfokalen, Röntgen-, Elektronen- und Ionenmikroskope von Zeiss erhältlich. Es wird besonders für die Korrelation mit Zeiss LSM 800 und Zeiss GeminiSEM empfohlen, ist aber auch mit den meisten Licht- und Elektronenmikroskopen kompatibel.

Anzeige

Die Imaging-Software wird 60 Tage lang kostenlos online angeboten. Bestandskunden können es in Verbindung mit ihrer Zeiss Zen Blue oder Zeiss SmartSEM 6.2 Software oder höher verwenden. Neue Nutzer können Zeiss Zen Lite kostenlos herunterladen, um Zeiss Zen Connect zu testen. Außerdem kann das Drittanbieter-Modul separat erworben werden.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

The Power of Multiomics

Erfahren Sie in unserem White Paper „Unlocking the Power of Multiomics“ wie die Verknüpfung von Lipidphenotyp und Genotyp geholfen hat Herzkreislauferkrankungen besser vorherzusagen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Perfekte GCMS-Ergebnisse dank Shimadzu NX-Technologien
Shimadzu erweitert die Singlequad- und Triplequad-GCMS um den Gaschromatographen GC-2030. Damit werden Analysen präziser, Wartungsarbeiten vereinfacht und die Geräteauslastung maximiert.

Zum Highlight der Woche...

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite