Hard- und Software für Kryomikroskopie

Verbindet Licht- und FIB-SEM-Mikroskopie

Mit dem Zeiss Correlative Cryo Workflow bietet Zeiss für die Life-Science-Forschung eine kombinierte Hardware- und Softwarelösung für die Kryomikroskopie. Der Workflow verbindet Weitfeld-, Laser-Scanning- und FIB-SEM-Mikroskope.

Zeiss LSM 900 und Zeiss Crossbeam kombiniert in einem korrelativen kryogenen Workflow. © Zeiss

Die Lösung soll damit die besonderen Anforderungen von Experimenten bei extrem tiefen Temperaturen erfüllen – von der Lokalisierung fluoreszierender Makromoleküle über die kontrastreiche Abbildung von Volumendaten bis zur Präparation von TEM-Lamellen für die Kryo-Elektronentomographie.

Korrelative Kryomikroskopie gewinnt zunehmend an Bedeutung für die Strukturanalyse von Makromolekülen. Da die Ultrastruktur, das heißt die Feinstruktur von Zellen und Geweben, frei von Artefakten konserviert werden kann, ermöglicht das Kryoverfahren, zelluläre Strukturen in ihrem naturnahen Zustand zu untersuchen. Allerdings stellt dieses Verfahren Anwender vor komplexe Herausforderungen, wie zeitaufwändige Präparations- und Bildgebungsverfahren, Devitrifizierung, Eiskontamination oder Probenverlust. 

„Bei Zeiss arbeiten wir generell daran, dass Forscher ihre Daten schneller erfassen und besser analysieren können. Mit dem Zeiss Correlative Cryo Workflow machen wir einen nächsten Schritt, die Arbeitsabläufe für Wissenschaftler zu vereinfachen und zu optimieren, sodass sie sich voll auf ihre Forschungen konzentrieren können“, so Dr. Michael Albiez, Leiter Zeiss Research Microscopy Solutions.

Anzeige

Forschungsbereiche wie Zellbiologie, Krebsforschung, Pflanzenkunde und Entwicklungsbiologie können die Ultrastruktur-Informationen nutzen, die mittels Kryomikroskopie gewonnen werden können. Zeiss Correlative Cryo Workflow soll Forschern den Zugang zu dieser Technik erleichtern und ihnen helfen, die Qualität ihrer Proben schneller zu bewerten, hochauflösende, kontrastreiche 3D-Datensätze zu erfassen und die TEM-Lamellenpräparation effizienter zu gestalten.

Sicherer Transfer von Proben
Zeiss Correlative Cryo Workflow verbindet Weitfeld- oder Konfokalmikroskope (Zeiss Axio Imager, Zeiss LSM 900/980 mit Airyscan) und Rasterelektronenmikroskope mit fokussiertem Ionenstrahl (Zeiss Crossbeam), um Volumen-Imaging und die effiziente Herstellung von TEM-Lamellen zu ermöglichen. Spezielles Zubehör vereinfacht den Arbeitsablauf und gewährleistet einen sicheren Transfer von vitrifizierten Proben zwischen den Mikroskopen. Die Komponenten sind mit dem Kryo-Mikroskoptisch Linkam CMS196V³ und dem Kryosystem Quorum PP3010Z kompatibel. Die Software Zeiss ZEN Connect für korrelative Mikroskopie macht das Datenmanagement über den gesamten Workflow möglich. Eine Reihe von Verarbeitungswerkzeugen hilft, die Bildresultate zu verbessern.

Mithilfe kryokompatibler Objektive und der hohen Empfindlichkeit des Zeiss Airyscan-Detektors machen Zeiss LSM-Systeme das Lokalisieren von Proteinen und zellulären Strukturen mit hoher Auflösung möglich, während eine schonende Beleuchtung die Proben vor Devitrifizierung schützt. Das FIB-SEM Zeiss Crossbeam hat eine kontrastreiche volumetrische Bildgebung – auch ohne zusätzliche Kontrastierung der Probe mit Schwermetallen. Die Kombination beider Bildgebungsverfahren liefert funktionelle und strukturelle Informationen für ein Verständnis der Ultrastruktur.

Möglicher Einsatz bei Raumtemperatur
Die am Workflow beteiligten Zeiss Mikroskope können nicht nur für die Kryomikroskopie, sondern auch für Anwendungen bei Raumtemperatur verwendet werden. Das Umrüsten der Geräte von Tieftemperatur- auf Raumtemperaturnutzung erfordert kein technisches Know-how. Diese Flexibilität soll den Anwendern mehr Zeit für ihre Experimente geben. Imaging-Einrichtungen profitieren von einer besseren Auslastung und einer schnelleren Rentabilität ihrer Investition.

Quelle: Zeiss

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite