News

Ausgezeichneter Erfindergeist bei Elementar

Nur kreative Unternehmen mit Weitblick und Sinn für Neues haben es in die Riege der 100 innovativsten Mittelständler geschafft. Elementar Analysensysteme gehört 2011 dazu und bekommt von Lothar Späth im Ostseebad Warnemünde das Gütesiegel "Top 100".

In den 20 Jahren seines Bestehens hat sich das Familienunternehmen zu einem nationalen wie internationalen Marktführer entwickelt. Die 70 Mitarbeiter stellen Geräte für die analytische Bestimmung chemischer Elemente in organischen und anorganischen Substanzen her und vertreiben sie. Beispielsweise, um Lebensmittelfälschungen zu entlarven. Dank des großen Firmenerfolgs dürfen sich die Beschäftigten bald auf zahlreiche neue Kollegen freuen. Und der Exportanteil von 80 % zeigt, dass die Elementar-Innovationen weltweit gefragt sind. Die Geschäftsführung um Dr. Hans-Peter Sieper sieht den Aspekt der Nachhaltigkeit als einen wichtigen Wettbewerbsvorteil. So legt sie Wert auf langlebige Produkte aus recyclebaren Materialien, hält Ersatzteile 10 Jahre lang über den eigentlichen Produktionszeitraum hinaus vorrätig und garantiert den Anwendern durch regelmäßige Software-Updates eine aktuelle Arbeitsumgebung. Auch für den Umweltschutz fühlt sich die Firma verantwortlich: Methoden mit hohem Verbrauch an Chemikalien oder umweltbelastenden Stoffen werden gezielt durch instrumentelle Verfahren ohne Ressourcenverschleiß ersetzt.

Über mehrere Monate prüfte die Wirtschaftsuniversität Wien das Innovationsverhalten von insgesamt 272 mittelständischen Unternehmen in Deutschland. Die 100 besten, darunter Elementar, tragen das Gütesiegel für ein Jahr. "Kreative Ideen und eine frische Denke sind für uns nicht nur ein Mittel zur Umsatzsteigerung. Wir sind auch mit Leidenschaft bei der Sache und möchten etwas bewegen. Die Auszeichnung macht uns stolz und zeigt uns, dass es sich lohnt, wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen", sagt Sieper.

Anzeige

Die 100 Mittelständler, die das Gütesiegel 2011 tragen, haben im vergangenen Jahr einen Gesamtumsatz von 11,2 Mrd. Euro erwirtschaftet. 769 nationale und 1865 internationale Patente wurden allein 2010 neu angemeldet. 48 der 100 Unternehmen sind national die Nummer eins ihrer Branche, 19 sind sogar Weltmarktführer. 88 der 100 ausgezeichneten Firmen sind in den vergangenen drei Jahren schneller gewachsen als der Branchendurchschnitt ¿ und das im Mittel um rund 16 %.

Weitere Informationen zu Elementar, zu den weiteren 99 ausgezeichneten Preisträgern und zum Projekt "Top 100" gibt es unter http://www.top100.de.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...