Leitstruktur-Suche

Wirkstoffforschung: Bayer und PeptiDream kooperieren

Bayer und das japanische Pharmaunternehmen PeptiDream haben eine Kooperationsvereinbarung auf dem Gebiet der Wirkstoffforschung abgeschlossen. Ziel der Kooperation ist es, innovative Leitstrukturen in verschiedenen strategischen Forschungsbereichen bei Bayer mit hohem medizinischen Bedarf, wie Onkologie oder Kardiologie, hervorzubringen.

Die Entdeckung neuartiger Leitstrukturen ist eine der größten Herausforderungen in der pharmazeutischen Wirkstoffforschung. PeptiDream hat eine neuartige Peptid-basierte Screening-Technologie (PDPS) entwickelt, die, basierend auf der enormen Vielfalt der zugrundeliegenden Peptidbibliotheken, Ansatzpunkte für Leitstrukturprojekte für schwer zu adressierende Zielstrukturen identifizieren kann.

Im Rahmen der Vereinbarung erhält PeptiDream eine Abschlagszahlung sowie erfolgsbasierte Meilenstein-Zahlungen. Bayer wird Inhaber der Rechte an neuartigen Leitstrukturen, die in der Zusammenarbeit erzeugt werden, und erhält unter der PDPS-Technologie von PeptiDream eine Lizenz für die therapeutische Anwendung im Menschen (mit Ausnahme von Peptid-Wirkstoff-Konjugaten). PeptiDream wird zudem Lizenzzahlungen auf erfolgreich vermarktete Arzneimittel erhalten, die aus dem Kooperationsprogramm resultieren.

Die Peptide Discovery Platform System-Technologie

PeptiDreams urheberrechtlich geschützte Peptide Discovery Platform System-(PDPS-)Technologie ist eine Plattform zur Identifizierung von Ansatzpunkten für Leitstrukturprojekte. Die PDPS-Technologie ermöglicht die Erstellung von makrozyklischen Peptidbibliotheken mit sehr hoher chemischer Vielfalt (Trillionen in einem einzelnen Röhrchen und Trillionen von Bibliotheks-Kombinationen möglich). Durch die große Vielfalt in der Bibliothek wird die Identifizierung von Molekülen, die gegebenenfalls an die Zielstruktur binden, ermöglicht. Diese können dann für die Entwicklung von Peptid-Therapeutika, kleinmolekularer Therapeutika oder Peptid-Arzneimittel-Konjugat-basierter Therapeutika als Basis dienen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Molekulare Maschinen

Akkordarbeit am Nano-Fließband

Wissenschaftler haben eine neue elektrische Antriebstechnik für Nano-Roboter entwickelt. Mit dieser lassen sich molekulare Maschinen hunderttausendmal schneller bewegen als mit den bisher genutzten biochemischen Prozessen. Damit werden Nano-Roboter...

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...
Anzeige