Ilmac Basel 2023

Barbara Schick,

Ilmac mit weiteren digitalen Angeboten und Live-Formaten

Vom 26. bis 28. September 2023 versammelt Ilmac die Chemie- und Life Science-Branche wieder in Basel. Die Fachbesucher und -besucherinnen erwarten Unternehmen aus mehr als 20 Ländern. Wie die Veranstalter mitteilen, wird es in diesem Jahr neue Live-Formate und erweiterte digitale Angebote geben.

© MCH Messe Schweiz (Basel)

Diesen Herbst werden in Basel Unternehmen, darunter Agilent, Endress+Hauser, Integra, Mettler Toledo, Metrohm, Siemens und Skan wie auch innovative Startups zusammen kommen, um ihre Lösungen, Innovationen und Produktneuheiten den Messebesuchern und -besucherinnen zu präsentieren. Es werden 400 Aussteller und rund 10'000 Fachbesuchende aus der Schweiz und der DACH-Region erwartet. Neue Messeinhalte wie die Startup-Area, die Ausstellung "Labor der Zukunft", der Bereich "Job Connect" und eine „Speakers Corner“ ergänzen bewährte Formate wie den Kongress „Ilmac Conference“ und die bereits zum dritten Mal parallel stattfindenden Pharma Logistics Days und machen Ilmac zu einer Wissens- und Networkingplattform für die Chemie- und Life Science-Branche. "Die Region Basel ist ein weltweit führender Life Science Hub. Unser Anspruch ist es aktiv zum Wachstum und zur Förderung des Standorts beitragen, indem wir diesem Industriesektor vor Ort mit Ilmac die Plattform bieten, welche die nötigen Impulse in das Ökosystem Gesundheitswirtschaft sendet und kontinuierliche Innovation ermöglicht", sagt Roman Imgrüth, CEO MCH Exhibition & Events.

Anzeige

Ilmac Conference
Das Programm des dreitägigen Kongresses fokussiert Branchen-relevante Themen wie „Lab Digitalization“, „Chemical Technologies“ und „New Biotech Methods“. "Ilmac Conference" wird in Zusammenarbeit mit Swiss Chemical Society, Swiss Biotech Association und dem Schweizerischen Verband Diplomierter Chemiker FH (SVC) organisiert. «Als Partnerin von Ilmac begleitet und unterstützt die SCS die Veranstaltung seit über 60 Jahren. Basel bietet als wichtiger Standort der laborbasierten Forschung in der Schweiz optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Messe.», so David Spichiger Geschäftsführender Direktor, Swiss Chemical Society. Das detaillierte Kongressprogramm ist unter http://www.ilmac.ch einsehbar.

Smart und nachhaltig - das Labor der Zukunft
Die Laborlandschaft befindet sich in einer Transformationsphase. Angesichts der wachsenden Digitalisierung werden im zukünftigen Labor verschiedene Prozesse und Strukturen einer umfassenden Neubetrachtung unterzogen. Der Ausstellungsbereich "Labor der Zukunft" bietet den Ilmac-Teilnehmenden ein interaktives Erlebnis eines Labors von morgen mit Hilfe von Augmented und Virtual Reality. "Als Partnerin von Ilmac lassen wir die diesjährigen Teilnehmenden in das Labor der Zukunft eintauchen. Inspiriert durch die Zusammenarbeit im Basler Life Science Cluster, zeigen wir die Vorzüge, die technologischen Fortschritte und die Nachhaltigkeit eines digitalen, integrierten Labors auf", so Dr. Sadiya Raja, Arcondis. Laborgebäude verbrauchen bis zu 10-mal mehr Energie als andere Gebäude. Green Lab, ein Cluster des Vereines Green Building Schweiz, initiiert und moderiert die Zusammenarbeit aller Beteiligten und unterstützt die Verbreitung von technischen Innovationen und die Anwendung von neuen oder wenig bekannten Geschäftsmodellen für Green Labs, welche sicher, nachhaltig und wettbewerbsfähig sind. Das „Green Lab Symposium“ ist das einzige Laborsymposium für die Schweiz. In Workshops werden Best-Practice-Beispiele ausgetauscht, Experten unterschiedlichster Disziplinen vernetzt und die Lösungsfindung in einzelnen Projekten unterstützt. "Green Lab unterstützt seit fünf Jahren die Entwicklung nachhaltiger Labore als Innovationsoffensive in der Schweiz. 2023 wird das die 4. Ausgabe des Green Lab Symposiums zum ersten Mal während Ilmac stattfinden, somit erreichen wir gemeinsam den maximalen Mehrwert", so Jens Feddern, Mitglied des Vorstands, Verein von Green Building Schweiz.

Innovative Logistiklösungen
Die Chemie- und Life Science-Branche hat sowohl sehr hohe wie sehr spezifische Anforderungen an den Transport ihrer Waren. An den Pharma Logistics Days in Halle 2.0 können die Besuchenden gezielt Trends, Innovationen und die richtigen Partner für ihre Transportherausforderungen finden. Rund 40 der führenden Logistikdienstleiter präsentieren an zwei Tagen neue Lösungen und innovative Dienstleistungen.

Wissens- und Networking-Plattform „Ilmac 365“
1959 als Schweizer Fachmesse für die internationale Laboratoriums-, Messtechnik und Automatik in der Chemie lanciert, so bringt die llmac heute unter dem Versprechen "Inspiring the Future of Chemistry and Life Sciences" die Live-Events auch in die digitale Welt – mit der neuen digitalen Wissens- und Networking-Plattform „Ilmac 365“: "Neben den physischen Events an bedeutungsvollen Branchenstandorten wie Basel und Lausanne, vernetzen wir mit Ilmac 365 die Branche global, 365 Tage im Jahr. Wir haben den Fokus auf das Community-Netzwerk gesetzt und bieten der Chemie- und Life Science-Branche einen exklusiven Raum für Networking, Produktpräsentationen und effizienten Wissenstransfer rund um aktuelle Entwicklungen, Trends und Innovationen aus Forschung und Industrie", sagt Céline Futterknecht, Brand Director Ilmac. Die Plattform dient auch der Vorbereitung auf den Besuch des Events diesen Herbst in Basel: Das Netzwerk ermöglicht die Organisation von Terminen sowie das Vormerken von Vorträgen und Anbietern und damit eine perfekte Vorbereitung auf den Event. "Mit der Ilmac 365 App ist man vor Ort bestens ausgerüstet und kann das Maximum aus dem Ilmac-Besuch rausholen", ergänzt Futterknecht. Das Ilmac Community-Netzwerk ist über http://www.ilmac.ch erreichbar.

Die Ilmac Basel findet vom 26. bis 28. September 2023 in der Messe Basel statt.

Quelle: MCH Messe Schweiz (Basel)

Anzeige
Jetzt Newsletter abonnieren

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige