Nachwuchsförderung

Labexchange Förderpreis 2017

Die Labexchange Foundation – Wolfgang-Kuster-Stiftung würdigt mit dem Labexchange Förderpreis jährlich ein Projekt, das sich durch Eigeninitiative auszeichnet und sich im Bereich der Forschung oder Aus- und Weiterbildung in besonderer Weise hervorhebt. In diesem Jahr geht der Preis an die Bochumer Schülergenossenschaft RCA. 

Dr. Wolfgang Kuster und Maximilian Kuster (rechts) gratulieren den Vertretern der Schülerfirma aus Bochum. Den Preis nahmen Dr. Ingo Tausendfreund, Deniz Hartwig und Celina Kaufhold (links) entgegen. (Bild: Labexchange)

Die RCA ist ein als Schulprojekt der Technischen Beruflichen Schule 1 (TBS1) in Bochum angelegtes junges Unternehmen mit den Kernkompetenzen auf dem Gebiet der Wasser- und Schwermetallanalytik. Die TBS1 setzt mit der Schülerfirma laut Aussage der Stiftung einen Meilenstein in der Bildungslandschaft Deutschlands. Die RCA wird von Auszubildenden des Bildungsgangs "Chemisch-technischer Assistent" eigenständig und selbstverantwortlich geleitet. Die Auszubildenden treffen sich wöchentlich in ihrer Freizeit in den Ausbildungslaboratorien der TBS1, um Auftragsanalysen durchzuführen und Forschungsprojekte zu bearbeiten.

Überzeugt hatte die Jury "die einzigartige, sehr praxisnahe und äußerst motivierende Form der Chemieausbildung, die wir bei unserem Besuch in Bochum erleben durften", so Dr. Wolfgang Kuster in seiner Laudatio. „Die jungen Chemiker arbeiten neben ihrer Ausbildung freiwillig und eigenständig an Forschungsprojekten und Auftragsanalysen für örtliche Unternehmen und haben dadurch einen aktuellen und relevanten Praxisbezug, der weit über einen theoretischen Lernansatz hinausgeht und der das Gelernte gleich in die unternehmerische Praxis umsetzt“, begründete Kuster die Entscheidung.

Anzeige

Die Förderung erfolgt durch die kostenlose Überlassung analytischer Laborgeräte und anderer Fördermittel im Wert von ca. 3000 Euro. 

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

News

Young Investigator Award

Der Wissenschaftspreis der Hamburger Eppendorf AG ging dieses Jahr nach Spanien – genauer gesagt an den britischen Wissenschaftler Dr. Ben Lehner, der an der EMBL-CRG Systems Biology Unit am Centre de Regulació Genòmica in Barcelona forscht.

mehr...