Mobiles BIOTechnikum auf der analytica

BMBF fördert öffentliche Kommunikation

Wirksame Wissenschaftskommunikation erklärt komplexe Forschungsthemen und macht sie praktisch erlebbar. Wie das in der Biotechnologie gelingt, zeigt die Initiative „BIOTechnikum“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vom 10. bis 13. Mai 2016 auf der analytica.

Im Mittelpunkt der BMBF-Initiative „BIOTechnikum: Erlebnis Forschung – Gesundheit, Ernährung, Umwelt“ steht die mobile Erlebniswelt BIOTechnikum: ein doppelstöckiger Truck, der Raum eröffnet für Wissenschaft zum Anfassen und den Dialog über die Biotechnologie. (© Initiative „BIOTechnikum: Erlebnis Forschung – Gesundheit, Ernährung, Umwelt“)

Ausgestattet mit einem mobilen Labor und einer interaktiven Ausstellung steht der doppelstöckige Forschungstruck allen Messebesuchern täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr im Atrium am Eingang West offen.

Wie erreicht man möglichst viele Menschen in allen Teilen Deutschlands? Und wie erklärt man ihnen unterhaltsam, anschaulich und kompakt die Bedeutung der modernen Biotechnologie? Die Antwort lautet „BIOTechnikum“. Im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung präsentiert die Informationsinitiative des BMBF die drei Schwerpunktthemen Gesundheitsforschung, Gesundheitswirtschaft und Bioökonomie in einer mobilen Hands-on-Ausstellung auf über 100 m². Damit leistet die Initiative einen wichtigen Beitrag zum öffentlichen Dialog über diese Forschungsgebiete.

Als Informationsplattform für jährlich über 100000 Besucherinnen und Besucher trägt das auffällige Roadshow-Fahrzeug bereits seit dem Jahr 2008 dazu bei, das öffentliche Interesse am wissenschaftlichen Fortschritt im Bereich der Lebenswissenschaften in Deutschland durch praxisnahes Experimentieren zu fördern. Unter dem Motto „Erlebnis Forschung – Gesundheit, Ernährung, Umwelt“ sind alle Messebesucher auf der 25. analytica von Dienstag bis Freitag, 10. bis 13. Mai 2016, eingeladen, das BIOTechnikum kennenzulernen und zu erkunden. Stellplatz ist das Atrium am Eingang West (Stand 3).

Anzeige

Wissen zum Mitnehmen: Die Offene Tür im BIOTechnikum

Während der „Offenen Tür“ täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr führen die projektbegleitenden Wissenschaftlerinnen Dr. Anne Wiekenberg und Dr. Aline Anton durch die Ausstellung und stehen für individuelle Gespräche sowie den fachlichen Erfahrungsaustausch bereit. Dabei beantworten die beiden Diplom-Biologinnen sowohl Fragen rund um die Initiative „BIOTechnikum“, deren Themenschwerpunkte als auch das Veranstaltungsangebot für Schülerinnen und Schüler, Unternehmen, Hochschulen sowie die breite Öffentlichkeit.

Entdecken, Staunen, Verstehen

Die mobile Erlebniswelt BIOTechnikum eröffnet lehrreiche Einblicke in die Biotechnologie und damit in Bestandteile und Vorgänge des Lebens, die aufgrund ihres winzigen Maßstabs meist im Verborgenen ablaufen. Doch wie kann die Forschung etwa in der Medizin dazu beitragen, Therapien in Zukunft wirksamer und zugleich nebenwirkungsärmer zu machen? Wie können Lebensmittel unsere Gesundheit positiv beeinflussen? Und welches Potenzial steckt in der wirtschaftlichen Nutzung biologischer Rohstoffe? Antworten auf diese und viele andere Fragen erhalten Besucherinnen und Besucher im Erdgeschoss des BIO-Technikums anhand von Themendisplays, interaktiven Exponaten und Multimedia-Terminals.

Die Ausstellung befasst sich dabei mit ganz unterschiedlichen Fragen, die alle von großer Bedeutung für unsere Zukunft sind – so etwa die Entwicklung der individualisierten und regenerativen Medizin, die Erforschung von Volkskrankheiten, Innovationen im Bereich der Medizintechnik sowie die Gewährleistung weltweiter Nahrungsmittelsicherheit durch nachhaltige Agrarproduktion.

Mit dem Multimedia-Lernspiel „Bodymover“ geht es auf eine spannende Reise durch menschliche und pflanzliche Organismen, bei der Besucher sich mittels Gestensteuerung durch die Zellen bewegen und deren Bestandteile kennenlernen können. Wer dabei sein Wissen auf den Prüfstand stellen will, dem bietet sich bei einem integrierten Quiz eine gute Gelegenheit dazu.

Das Obergeschoss der mobilen Erlebniswelt bietet Raum für Dialog und Diskussion. Im Biotech-Kino geben Filme einen Überblick zu den verschiedenen Forschungs- und Anwendungsgebiete der Biotechnologie und vermitteln damit einen bleibenden Eindruck.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Schnellster Feuchtebestimmer am Markt für Feuchte-/Feststoffgehalt

Der Feuchtebestimmer SMART 6 analysiert den Feuchtegehalt jeder Probe in nur 2 min. Ob nass oder trocken, Feststoff, Pulver oder Suspension – egal! Alle Probenarten werden dank der Kombination Mikrowelle/Halogen schnell und präzise bis zur Gewichtskonstanz getrocknet. Dank der Temperaturkontrolle sind die Messwerte vergleichbar zu den Standardmethoden.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Schnelle automatisierte Lösemittel Extraktion

Das EDGE Extraktionssystem ist ein sequentielles System für die schnelle automatisierte Lösemittel-Extraktion. Damit werden unterschiedliche Proben schnell in nur 5 min. extrahiert. Die Extraktionen im EDGE werden unter Druck und bei erhöhten Temperaturen durchgeführt, was zu einer starken Beschleunigung der Reaktionskinetik führt.

Zum Highlight der Woche...