Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Wirtschaft + Wissenschaft> Archiv>

Mit einem Festakt feierte die Tuttlinger Binder GmbH im Beisein von hochkarätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft die Einweihung ihrer neuen Fertigungshalle.

Neue Fertigungshalle für SimulationsschränkeEinweihung der Binder Competence Factory

Im Beisein von hochkarätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft sowie Mitarbeitern und Freunden hat die Tuttlinger Binder GmbH mit einem Festakt am Freitag, 29. September, die Einweihung ihrer neuen Binder Competence Factory gefeiert. Der Bau der hochmodernen Fertigungshalle wurde in einer Rekordzeit von weniger als zwölf Monaten abgeschlossen. Auf rund 8.300 m2 ist eine Fabrik mit Produktionstechnik der neuesten Generation entstanden, deren komplette Infrastruktur bis ins kleinste Detail aufeinander abgestimmt und auf größtmögliche Effizienz ausgelegt ist. Mit dem großangelegten Ausbau des Firmensitzes in Tuttlingen stellt der weltweit größte Spezialist für Simulationsschränke nicht nur die Weichen für den weiteren Expansionskurs des Unternehmens, es ist auch ein klares Bekenntnis zur Region.

sep
sep
sep
sep
Geschäftsführer Peter Michael Binder bedankte sich auch bei der Belegschaft

In seiner Begrüßungsrede richtete Geschäftsführer Peter Michael Binder das Wort an die geladenen Gäste, unter denen sich zahlreiche Größen aus Politik und Wirtschaft befanden wie beispielsweise S.E. Péter Szijjártó, Minister für Auswärtiges und Außenhandel von Ungarn, Guido Wolf, Minister für Justiz und für Europa, Landrat Stefan Bär, der Tuttlinger Oberbürgermeister Michael Beck und Prof. Dr. Klaus Mangold, Honorarkonsul der Russischen Föderation für Baden-Württemberg.

Anzeige

Binder: „Unter dem Motto ‚Aufbruch in die Zukunft‘ feiern wir heute die Fertigstellung der Binder Competence Factory, aber auch den Abschluss weiterer richtungsweisender Projekte wie die Einführung von SAP als Unternehmenssoftware, die detaillierte Produktstrategie 2025 sowie den Aufbau der Strukturen für externes Wachstum. Wir haben mit dem neuen Fabrikgebäude den Grundstein gelegt, die Prozesse zu automatisieren und in den nächsten Jahren sukzessive unseren Weg zur Industrie 4.0 zu realisieren.“ Weiter betonte er die absolute Notwendigkeit der vollautomatischen Fertigung kleiner und kleinster Stückzahlen, um langfristig im Welthandel Bestand zu haben. 

Im Anschluss wurde in prominenter Runde über Chancen der Zusammenarbeit in der EU, die amerikanische Außenwirtschaft und deren Auswirkungen auf die Wirtschaft in der EU diskutiert.

Binder ist eigenen Angaben nach weltweit der größte Spezialist für Simulationsschränke für das wissenschaftliche und industrielle Labor. Die Produkte eignen sich sowohl für Routineanwendungen als auch für hochspezifische Arbeiten in Forschung und Entwicklung, Produktion und Qualitätssicherung. Mit derzeit ca. 400 Mitarbeitern weltweit und einer Exportquote von 80% erzielte Binder in 2016 einen Umsatz von über 63 Mio. Euro.

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Die Binder GmbH wartet bei ihren Simulationsschränken mit einer Reihe an neuen, innovativen Produkten und Technologien auf. In neuer Performance zeigen sich Konstantklimaschränke, Inkubatoren und Kühlbrutschränke nun mit neuen Größen im modernen Design.

SimulationsschränkeNeue Größen im modernen Design

Mit dem neuen Konstantklimaschrank der Serie KBF 1020 bringt Binder einen Effizienz-Riesen heraus. Zu den bisherigen Größen von 115, 240 und 720 l ist jetzt ein Gerät mit einem Nutzraum von 1020 l erhältlich.

…mehr
Neues Führungsteam bei BINDER: Organisationsänderungen in der Führungsstruktur

Neues Führungsteam bei BINDEROrganisationsänderungen in der Führungsstruktur

Mit Wirkung zum 01.02.2014 hat die BINDER GmbH eine neue Führungsspitze einberufen. Im ersten Schritt dieser Umorganisation wurden Mitglieder aus dem Führungskreis zu Bereichsleitern (Vice President) ernannt.

…mehr
Klimaschrank MKF 240: Labels im Umwelt-Simulationsschrank

Klimaschrank MKF 240Labels im Umwelt-Simulationsschrank

Klimaschrank

Professionelle Kennzeichnungslösungen, wie z.B. Selbstklebeetiketten, zeichnen sich vor allem durch Lesbarkeit, Funktionalität und Beständigkeit aus. Um dies zu testen, nutzt die Schreiner Group für klimatische Tests nach OEM-Prüfvorgaben einen MKF 240 Klimaschrank von Binder.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Prof. Dr. Markus Nöthen (links) und Dr. Andreas Forstner mit einem Manhattan-Diagramm

Großangelegte ErbgutanalyseForscher entdecken 30 neue Gene für Depression

Ein internationales Forscher-Konsortium entdeckte unter Beteiligung der Universität Bonn insgesamt 30 neue Genorte, die mit schwerer Depression in Zusammenhang stehen. 14 Erbgutregionen, die Forscher bereits vorher entschlüsselt haben, wurden darüber hinaus bestätigt.

…mehr
Das von mySkin entwickelte mobile Endgerät „OKU“ analysiert verschiedenste Hauteigenschaften und kann Empfehlungen zur Hautpflege geben. (Bild: Evonik)

Digitale HautanalyseEvonik investiert in das amerikanische Start-Up mySkin

Evonik hat über seine Venture Capital-Einheit in das amerikanische Start-Up mySkin, Inc investiert und hält nun eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen zur digitalen Hautanalyse mit Sitz in Jersey City (New Jersey, USA).

…mehr
Anzeige

Mediadaten 2018

LABO Einkaufsführer

Produktkataloge bei LABO

Produktkataloge zum Blättern


Hier finden Sie aktuelle Blätter-Kataloge von Herstellern aus der Branche. Einfach durchblättern oder gezielt nach Stichwort suchen!

Anzeige

LABO Web-Guide 2016 als E-Paper

LABO Web-Guide 2016

Web-Guide 2016


- Stichwortregister

- Firmenscreenshots

-Interessante Webadressen aus dem Labor

Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

LABO bei Facebook und Twitter