Geschäftsentwicklung

Porotec wird Teil von Verder Scientific

Die Verder-Gruppe hat das deutsche Unternehmen Porotec GmbH akquiriert und baut damit den Geschäftsbereich Partikelcharakterisierung weiter aus.

V. l. n. r.: Dr. Jürgen Pankratz, Geschäftsführer Verder Scientific Division und Microtrac MRB, Carsten Minkley und Dr. Jürgen Adolphs, Geschäftsführung von Porotec. © Verder Scientific

Porotec entwickelt und vertreibt Partikel- und Porositätsmessgeräte und hat seinen Sitz bei Frankfurt am Main. Das Unternehmen ist als Händler für Microtrac MRB tätig, ein Unternehmen der Verder Scientific Division, das ebenfalls auf Partikelcharakterisierung spezialisiert ist.

Durch die Akquisition von Porotec erweitert Microtrac MRB seine Expertise und Marktposition in der Gasadsorption, Porosimetrie und Dichtemessung und verstärkt sein deutsches Team in den Bereichen Applikation, Verkauf und Service. Porotec bringt damit relevantes technisches Know-how und fundierte Marktkenntnisse ein.

Microtrac MRB ist 2020 durch den Zusammenschluss der Firmen Microtrac Inc., MicrotracBEL Corp. und Retsch Technology GmbH entstanden und bietet ein sehr breites Produktportfolio im Bereich der Partikelcharakterisierung. Derzeit bereitet Microtrac MRB die Produkteinführung der Belpore Quecksilber-Porosimeter vor. In dieser Nischentechnologie hat Porotec ebenfalls viel Erfahrung.

Quelle: Verder Scientific

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Raman-Spektroskopie

Metrohm übernimmt B & W Tek

Die Metrohm AG aus Herisau, Schweiz, und B & W Tek aus Newark, Delaware, USA, haben die Akquisition von B & W Teks Spectroscopy Solution Business, B & W Tek LLC, sowie mehrerer ausländische Tochtergesellschaften bekannt gegeben.

mehr...

Härteprüfung

Qness wird Teil von Verder Scientific

Die Verder Gruppe hat die Mehrheit am österreichischen Unternehmen Qness GmbH erworben und erweitert damit das Portfolio ihrer Scientific Division um den Bereich Härteprüfung. In einem zweiten Schritt will Verder später 100 % der Gesellschaft...

mehr...