Temperierung als Basis für die perfekte Destillation

Entwicklungsstärke von LAUDA ermöglicht individuelle Kundenlösungen

Schwankt die Temperatur innerhalb eines Destillationsprozesses, schwankt auch die Trennleistung und damit die Qualität des Endproduktes, der so genannten "Ausbeute". Für F & E und Produktion bei Unternehmen in der chemischen und pharmazeutischen Industrie sowie in der Lebensmittelindustrie führt das zu wirtschaftlichen Einbußen. Absolute Reinheit des Destillats und eine hohe Analysesicherheit durch vergleichbare Destillationsergebnisse stehen bei ihnen ganz oben auf der Prioritätenliste.

"Irrglaube" Wasserrückkühler
"Bei Destillationsanlagen mit Trennkolonnen und überall dort, wo es auf eine hohe Reinheit des Destillats ankommt, ist die konstante Temperierung oft der Schlüssel zum Erfolg", erklärt Dr. Jürgen Grebner, Vertriebsleiter OEM bei LAUDA. "Weit verbreitet ist der Irrglaube, dass Temperierung innerhalb der Destillation durch einen Wasserrückkühler ausreichend ist." Das kann nach Aussage des Experten eine fatale Fehlentscheidung sein. Temperaturschwankungen während des Destillationsprozesses und somit Unterschiede bei den Ergebnissen sind die Folge.

Temperaturschwankungen können bei Destillationsanlagen der Firma Iludest nicht auftreten. Wo andere Hersteller lediglich einen Thermostaten verwenden, setzt der Experte für Thermische Prozesstechnik einen Thermostaten für die Kondensation und einen weiteren zur Temperierung der Produktleitung ein. Die Destillationssysteme trennen beispielsweise Aromastoffe in der Herstellung von Kosmetika oder fraktionieren Erdöl in die einzelnen Bestandteile, wie beispielsweise Benzin und Diesel.

Anzeige

Die Anforderungen an die jeweiligen Destillationssysteme sind sehr unterschiedlich. Doch ob Mini-Destillation oder Destillationsprozesse mit mehreren Kubikmetern Fassungsvermögen - sie alle benötigen eine exakte Temperierung, die auf die jeweilige Anwendung abgestimmt ist.

OEM-Power bei LAUDA
"Ärgerlich ist für uns, wenn ein Produkt unsere Anforderungen zwar zu 90 Prozent erfüllt, aber nicht perfekt auf unsere Anwendung passt", erklärt Wolfgang Finger, der als Projektleiter bei Iludest oft viel Zeit damit verbringt, die passenden Komponenten für die jeweilige Anwendung zu finden. Halbherzige Lösungen kommen für ihn nicht in Frage. "Wir brauchen aus diesem Grund Partner, die in puncto Gerätepalette sehr breit aufgestellt sind und auch die Kompetenz und Power haben, ihre Geräte auf unsere Anforderungen anzupassen", so der erfahrene Projektingenieur. "Bei LAUDA finden wir beides."

Erst vor wenigen Monaten hat der Temperierspezialist LAUDA mit der Gerätelinie Variocool Umlaufkühler auf den Markt gebracht, die vor allem in Laboren zum Einsatz kommen sollen und einen Temperaturbereich von -20...+80 °C abdecken. Die Gerätelinie weckte Begehrlichkeiten. "Variocool würde auch perfekt zu unseren Anwendungen passen", dachten sich die Verantwortlichen bei Iludest. Eigentlich; denn Gase im Rohöl können erst bei -25 °C auskondensiert werden. Nach wenigen Telefonaten war das Problem gelöst und bei LAUDA ein neues Entwicklungsprojekt geboren. Es wird sicherlich nicht das letzte der beiden Partner sein.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Heizen und Kühlen

Temperaturen präzise regeln

Der Thermostat Presto W55 von Julabo hat eine hohe Kälte- und Heizleistung mit sehr schnellen Abkühl- und Aufheizzeiten in einem Temperaturbereich von -55 °C bis +250 °C bei einer Temperaturkonstanz von bis zu +/- 0,05 °C.

mehr...

Thermostate

Keeping Innovation Safe & Simple

Die neuen Kiss-Thermostate (Kiss = Keeping Innovation Safe & Simple) eignen sich für Routineaufgaben im Labor wie z.B. Probentemperierung, Analysenaufgaben und Materialprüfungen sowie das externe Temperieren von Messgeräten und Versuchsaufbauten.

mehr...
Anzeige

Effizienz und Leistung

Die neue Pioneer mit vielen Funktionen zum intelligenten Betrieb in Ihrem Labor. Mit antistatischem Stab zur Erdung. Weitere Informationen über die Waagen Pioneer PX

 

mehr...

Mehrere Proben gleichzeitig

Schmelzpunktsysteme

Die neuen Excellence Schmelzpunktsysteme MP55 und MP80 basieren auf der gleichen Plattform wie die bereits etablierten MP70- und MP90-Schmelzpunktsysteme. Das Modell MP55 ist die Alternative zu manuellen Methoden.

mehr...
Anzeige

Mehr Platz im Bad

Kälte-Umwälzthermostate

Für die täglichen Arbeiten und Routineaufgaben im Labor bietet das Corio-Programm verschiedene Modelle wie Einhängethermostate, Bad- und Umwälzthermostate sowie neue, kraftvolle Kältethermostate.

mehr...