VUP-Mitgliederversammlung

Präsidium gewählt und Satzung modernisiert

Die Mitgliederversammlung des Deutschen Verbandes Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP) hat am 15.06.2018 ein neues Präsidium gewählt und eine neue Satzung beschlossen.

Mit der neuen Satzung wird ein weiterer Baustein der Zukunftsstrategie "VUP 2020" umgesetzt, die den Verband in seiner Arbeit für die Branche attraktiver und schlagkräftiger machen soll. Kerngedanke der umfangreichen Neufassung der Satzung, die einstimmig von der Mitgliederversammlung verabschiedet wurde, ist die Profilierung des VUP als zeitgemäßen und mitgliederorientierten Sachwalter und Dienstleister für die in Deutschland tätigen unabhängigen Prüf- und Kalibrierlaboratorien. So wurden beispielsweise Gremienzuschnitte und -zuständigkeiten auf dieses Ziel hin angepasst, das Mitgliederstatut auf Entwicklungen und Strukturen der Branche abgestellt oder Änderungen im Zusammenspiel zwischen Mitgliedern und Verband vorgenommen.

Gefestigt wurden wichtige Grundsätze der Verbandsarbeit, wonach der VUP "starke Stimme" aller Laborunternehmen mit ihren Standorten und Mitarbeitern sein soll, unabhängig von deren Ausrichtung und Struktur. Bestärkt wurde in dieser Richtung auch das elementare Prinzip, wonach alle Mitglieder gleichberechtigt, unabhängig von deren Größe, an der Willensbildung und Entscheidungsfindung im Verband mitwirken können. Bedingung der Verbandsmitgliedschaft bleibt weiterhin die Qualitätsorientierung und Unabhängigkeit der Labordienstleistungen der Unternehmen.

Anzeige

Präsidium gewählt
Die Mitgliederversammlung des Deutschen Verbandes Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP) hat am 15.06.2018 in Berlin auch ein neues Präsidium gewählt. In ihrem Amt wurden Jutta Fink, Dr. Florian Brill, Dr. Tilman Burggraef und Dr. Eckard Jantzen bestätigt. Neu ins Präsidium gewählt wurde der 54-jährige Umweltingenieur Arthur Hofmann, derzeitiger Vorsitzender der VUP-Projektgruppe Benchmarking.

Das Präsidium des VUP wird für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt. Aus der Mitte des fünfköpfigen Präsidiums wird der Präsident und Schatzmeister des VUP benannt. Präsidentin des VUP ist nun Jutta Fink, die seit 2016 Mitglied des Präsidiums und u. a. VUP-Vertreterin im Fachbeirat 1 Bauwesen/Verkehr/Werkstofftechnik des Akkreditierungsbeirates (AKB) beim Bundesministerium für Wirtschaft ist.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

INTEGRA erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten

INTEGRA Biosciences erweitert die Produktfamilie der manuellen EVOLVE-Pipetten mit der Einführung einer neuen 16-Kanal-Pipette. Das neue Modell ist ergonomisch gestaltet, um die Produktivität zu steigern und die Handhabung durch den Benutzer zu verbessern, und ist in den Größen 10, 50 und 100 µl erhältlich.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

NEU: LABO Kompass
HPLC Anwenderwissen im August 2019

Kompakte Orientierung in Ihrem Laboralltag. Richten Sie sich richtig aus! Anwenderwissen, Produkt- und Firmenpräsentationen, Anbieterverzeichnis, Trends, Termine uvm.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

BIH belohnt "Open Data"

Wissenschaft nachvollziehbar machen

Das Berlin Institute of Health (BIH) und das BIH QUEST Center stellen 2019 insgesamt 200 000 Euro zur Verfügung, um Wissenschaftler*innen der Charité – Universitätsmedizin Berlin und des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin (MDC) rückwirkend...

mehr...