Spende eines Stereomikroskops

Zeiss spendet Stereomikroskop an Kinderhaus

Ende Januar besuchte der Zeiss Vorstandsvorsitzende Dr. Michael Kaschke gemeinsam mit Oberkochens Bürgermeister Peter Traub das Kinderhaus Wiesenweg in Oberkochen.

Zeiss spendet Stereomikroskop an Kinderhaus.

Kaschke überreichte ein Zeiss Stereomikroskop an die Einrichtung, in der die naturwissenschaftliche, mathematische und technische Bildung ein wichtiger Bestandteil der pädagogischen Konzeption ist, und führte gemeinsam mit den Kindern einen Vormittag lang Experimente zu optischen Phänomenen durch.

Der Zeiss Vorstandsvorsitzende gewährte den Kindern persönlich Einblicke in die Welt der Optik, dies hatte er während der Eröffnungsfeier des Kinderhauses im Oktober 2014 angekündigt. Die rund 20 Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren konnten an verschiedenen Stationen gemeinsam mit Kaschke experimentieren: Beim Bau eines einfachen Kaleidoskops lernten sie, wie durch Spiegelung symmetrische Muster entstehen.

Auch die Experimente zur Lichtbrechung, bei der ein roter Laserstrahl durch ein mit Wasser gefülltes Aquarium geschickt wird, und Experimente zur Polarisation von Licht mit Hilfe spezieller Filter in sogenannten Polarisationsbrillen weckten bei den Kindern großes Interesse. Erste Einblicke in die Astronomie erhielten die Kinder anhand eines Telluriums. Mit diesem Modell der Himmelskörper wurde den Kindern die Erddrehung, der Sonnenumlauf sowie der Mondumlauf und die Mondphasen erklärt. Außerdem nahmen die Kinder gemeinsam mit Kaschke verschiedene Proben mit dem neuen Zeiss-Mikroskop unter die Lupe.

Anzeige

Kinderhaus Wiesenweg
Mit einer Kostenbeteiligung in Höhe von 1,5 Mio. Euro hat Zeiss den Neubau des Oberkochener Kinderhauses am Wiesenweg unterstützt. Im Oktober 2014 wurde die Kita eröffnet. Das Haus bietet regulär 110 Kindern vom zweiten Lebensjahr bis zum Grundschuleintritt einen Betreuungsplatz an. 30 Plätze sind für die Kinder von Mitarbeitern des Unternehmens vorgesehen.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Integriertes Datenmanagement

Ihre im Labor erzeugten Daten können Sie sicher und strukturiert in einem System sammeln. NEC und labfolder bieten ein Mittel für die effiziente Verwaltung großer wissenschaftlicher Datensätze an.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Integriertes Datenmanagement
Die Herausforderung bei der Digitalisierung des Laboralltags besteht im Wechsel von Papierlaborbüchern und Computerdateien zu einer Datenmanagementsoftware, die große Datensätze strukturiert innerhalb eines einzigen Systems sammelt.

Zum Highlight der Woche...