AOX-Analytik

Automatisierte Probenvorbereitung

Mit dem APU 28 connect bietet das Unternehmen Analytik Jena eine Weiterentwicklung ihrer APU-28-Serie für die automatisierte AOX-Probenvorbereitung (AOX: adsorbierbare organisch gebundene Halogene).

© Analytik Jena

Die verschiedenen Varianten der APU 28 connect können 28 unterschiedliche Proben nach AOX-Säulenmethode sequenziell oder parallel anreichern, wodurch sich die Vorbereitungszeit für Labore halbiert. Auch eine vollautomatisierte SPE-AOX-Anreicherung vereinfacht sich damit. Mit diesem Probenvorbereitungssystem ist es möglich, SPE-AOX- und gewöhnliche AOX-Proben in einer Sequenz zu mischen.

Das System hat ein Touch-Display und hat Bluetooth-Funktionalitäten für einen Remote-Zugriff überall im Labor. Durch das breite Applikationsspektrum – AOF-, SPE-AOX- und AOX-Säulenmethode – könnten Anwender zudem schnell auf wechselnde analytische Anforderungen reagieren.

Achema 2022: Halle 4.1, Stand K16

Quelle: Analytik Jena

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige