Life Sciences Innovations

Lab-on-Chip erkennt mehrere tropische Infektionskrankheiten

A*STAR (Agency for Science, Technology and Research) und Veredus Laboratories, ein führender Lieferant innovativer Molekulardiagnose-Werkzeuge, geben die Einführung des Produkts VereTrop¿ bekannt. Es handelt sich dabei um den ersten Biochip auf dem Molekulardiagnostik-Markt, der mit einer einzigen Blutprobe 13 wichtige Tropenkrankheiten erkennen kann.

Dank seines hohen Automatisierungsgrads bringt das Lab-on-Chip-Diagnosekit die Voraussetzungen mit, um die Qualität und Effizienz bei der Vor-Ort-Identifikation tropischer Infektionskrankheiten, darunter neben Denguefieber, Malaria und Chikungunyafieber auch die Hand-Fuß-Mund-Krankheit, zu verbessern.

Privatdozentin Lisa F.P. Ng vom A*STAR Singapore Immunology Network (SIgN), die als leitende Virologin dieses Projekts fungiert, sagt dazu: "Da sich Tropenkrankheiten häufig durch unspezifische Symptome wie etwa Fieber äußern, bleibt eine präzise Früherkennung durch die Ärzte möglicherweise aus. Das neue portable Test-Kit dagegen bietet eine ebenso schnelle wie zuverlässige Möglichkeit, eine einzige Blutprobe in wenigen Stunden präzise auf mehrere Pathogene hin zu testen." Zusammen mit Prof. Laurent Renia, einem Experten für Malaria-Immunbiologie am SIgN, validierte das SIgN-Team das Kit erfolgreich an Proben von Patienten aus entlegenen Gebieten im Norden Thailands nahe der Grenze zu Myanmar.

Prof. François H. Nosten, klinischer Mitarbeiter bei der Oxford Clinical Unit in Mae Sot und Direktor der Shoklo Malaria Research Unit, sagt: "Diese Technik erschließt neue Möglichkeiten für die zielsichere und zügige Diagnose wichtiger Infektionskrankheiten, die in den Tropen nach wie vor für die meisten Erkrankungen verantwortlich sind. Die Vielseitigkeit und einfache Anwendung dieser Technik wird die Diagnostik in den Randbereichen der Gesundheitssysteme verändern."

Anzeige

Der auf der Lab-on-Chip-Plattform von STMicroelectronics basierende Biochip wurde mithilfe des Know-hows des A*STAR SIgN im Bereich der Infektionskrankheiten entwickelt. Die Initiative dazu ging 2009 von ETPL, dem Technologietransfer-Zweig von A*STAR, und Veredus aus1). Veredus hatte von A*STAR zuvor bereits Lizenzen für Diagnosetechnik für Influenza und Malaria erworben2).

"Veredus und A*STAR arbeiteten bereits im Jahr 2004 an mehreren kooperativen Projekten", sagt Dr. Rosemary Tan, CEO von Veredus Laboratories, einem im Mehrheitsbesitz von STMicroelectronics befindlichen Unternehmen mit Sitz in Singapur. "Dieses jüngste Projekt für den VereTrop Lab-on-Chip kombiniert die Stärken von A*STAR, Veredus und STMicroelectronics und hat ein leistungsstarkes Multiplex-Molekularprodukt hervorgebracht, das symptomatisch ähnliche tropische Infektionskrankheiten schnell erkennen und unterscheiden kann, um eine zeitnahe Therapie zu ermöglichen."

"Wir freuen uns, dass wir nach dieser mehr als dreijährigen Reise bei einem so überzeugenden und technologisch anspruchsvollen Produkt angelangt sind, das Vorteile für das gesamte weltweite Gesundheitswesen bietet und für die Markteinführung bereit ist. Veredus ist ein gutes Beispiel dafür, wie örtliche Unternehmen in Zusammenarbeit mit A*STAR einen fortlaufenden Zustrom von Technologien für die Entwicklung von Produkten hervorbringen können, mit denen sie ihr Portfolio aufwerten und es zu globaler Wettbewerbsfähigkeit und Relevanz bringen können", erklärt Philip Lim, Chief Executive Officer von ETPL.

1) ETPL finanzierte das Projekt von Beginn an - vom Design der Sequenzsonden über die Entwicklung und Validierung des Chips bis zum Sammeln von Proben für die klinische Validierung.

Weitere Informationen:
Agency for Science, Technology and Research (A*STAR)
Dr. Sarah Chang
E-Mail: chang_kai_chen@a-star.edu.sg

ETPL (A*STAR¿s Technology Transfer arm)
Ms. Amanda Lee
E-Mail: amanda_lee@etpl.sg

STMicroelectronics
Alfred Eiblmayr
Senior Press Office Manager, Central Europe
E-Mail: alfred.eiblmayr@st.com

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige