Labo Online - Analytic, Labortechnik, Life Sciences
Home> Labortechnik> Dosier- und Vakuumtechnik> Specials> L.A.B. Fachmesse und Fachkongress

Specials MikrofluidikL.A.B. Fachmesse und Fachkongress

für Analyse-, Bio- und Laborgeräte in UK
sep
sep
sep
sep
80 % der Ausstellungsfläche auf der vom 2. bis 4. Oktober 2007 in London stattfindenden neuen europäischen Fachmesse für Analyse-, Bio- und Laborgeräte (L.A.B.) ist bereits reserviert, gibt der Veranstalter Leipziger Messe bekannt. Aussteller aus ganz Europa haben sich so schon weit im Vorfeld ihre Teilnahme an der dreitägigen Ausstellung im ExCeL London International Conference and Exhibition Centre gesichert. Dass nur 4 Monate nach Anmeldungsbeginn eine solch hohe Reservierungsrate erzielt wurde, ist Indiz für die starke Nachfrage nach einer Plattform wie L.A.B. Dazu trägt auch bei, dass die Messe von einem parallel stattfindenden Fachkongress mit diversen Vortragsreihen begleitet wird.

Weltweit bedeutende Unternehmen der Branche wie Eppendorf, Buchi UK Ltd., Science Basic Solutions, Metrohm, Retsch und Plastiques Gosselin haben bereits Flächen auf der L.A.B. gebucht. Darüber hinaus werden solch bekannte Marken wie Thermo Scientific, Fisher Scientific und VWR an Messeständen vertreten sein. Die Messe richtet sich an Hersteller und Nutzer von Analysegeräten, die in der Industrie, in Forschung und Entwicklung sowie im Dienstleistungsbereich verwendet werden. Die von der L.A.B. avisierten 3000 Messebesucher, von denen die Hälfte am parallel ausgerichteten Kongress mit seinen 6 verschiedenen Vortragsreihen teilnehmen wird, sind Fachleute und Branchenvertreter der Pharma- und der chemischen Industrie sowie aus der Lebensmittelbranche, der Medizin, der Umweltindustrie und dem öffentlichen Dienstleistungssektor. „Wir freuen uns auf die Teilnahme an der L.A.B. und sind sehr zuversichtlich“, sagt Gruppengeschäftsführer Clive Grantham von Metrohm UK, einer der Firmen, die sich bereits als Aussteller angemeldet haben. „Für uns als Unternehmen sind solche Messen von immenser Bedeutung, wenn es darum geht, Kontakte zu potenziellen Kunden herzustellen, da die Messe die Möglichkeit schafft, sie direkt anzusprechen. Trotz hochkarätiger Teilnehmer ist keine der Laborgeräte-Ausstellungen, die in den letzten 10 Jahren in Großbritannien stattgefunden haben, erfolgreich gewesen“, erklärt Clive Grantham und sagt weiter: „Das Timing für die L.A.B., die für Ende dieses Jahres angesetzt wurde, ist geradezu ideal für diese Art von Messe. Ich bin sicher, dass diese Exposition von Erfolg gekrönt sein wird.“ Das britische Unternehmen Metrohm UK ist bekannt für seine Ionenanalyse, der Titration nach Karl Fischer sowie der Ionen-Chromatographie und der Voltammetrie.

Anzeige

Projektdirektorin der L.A.B. Silvana Kürschner verweist auf den guten Stand der Vorbereitungen: „Wir hatten bisher ein überwältigend positives Echo auf die L.A.B. Dass renommierte und international führende Unternehmen ihre Teilnahme an der Messe zugesagt haben, spricht für sich. Sie alle sehen die großen Vorteile, die die L.A.B. Herstellern von Analyse-, Bio- und Laborgeräten bietet, den europäischen Markt für sich erschließen beziehungsweise weiter ausbauen wollen. Die L.A.B. ist eine einmalige Kombination aus Fachmesse mit international führenden Herstellern und Zulieferern und einem parallel dazu stattfindenden Fachkongress von großer Bedeutung“, erläutert Silvana Kürschner das Konzept der L.A.B. „6 Vortragsreihen zu ausgesuchten relevanten Themenschwerpunkten werden dem Fachpublikum geboten, so dass verschiedene Interessengruppen gezielt angesprochen werden.“
Christina Nädler von Eppendorf UK äußert mit Gewissheit: „Als ein Sponsor der L.A.B. 2007 sind wir davon überzeugt, dass diese Messe mit ihrem ganz neuen und eigenen Profil alle 2 Jahre zu der führenden Veranstaltung im Bereich der Biotechnologie- und Laborgeräteindustrie in Großbritannien wird. Es ist praktizierte Unternehmenskultur von Eppendorf, stets im engen Kontakt zu unseren Kunden zu bleiben. Deshalb betrachten wir die L.A.B. 2007 nicht nur als Chance, alle 2 Jahre die Stammkunden unter den Messebesuchern über die neuesten Erweiterungen unserer bekannten Produktpalette, zu der Pipetten und Mikrozentrifugen gehören, zu informieren. Für uns ist diese neue Messe eine ideale Plattform, um sowohl neuen als auch Stammbesuchern unsere neusten Entwicklungen vorzustellen. In diesem Jahr werden wir Produkte wie epMotion und das Mastercycler ep realplex close-up System vorführen, innovative automatisierte Pipetting- und Real-Time-Technologien.“

L.A.B. im Internet:
www.lab-uk.de

www.lab-uk.co.uk

www.leipziger-messe.de

Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zum Thema

Fraktionen nahtlos verpacken und mehr: Meine HPLC tropft

Fraktionen nahtlos verpacken und mehrMeine HPLC tropft

Koppelt man die hochdruckstabile Chip-HPLC an die Tröpfchenmikrofluidik, entsteht eine neue Technologie. Sie vereint die mikrofluidische Welt der Trenntechniken mit der Welt der Tropfenmikrofluidik.

…mehr
Antibiotika-Resistenzen: Lab-on-a-Chip-System für schnelle Medikamenten-Auswahl

Antibiotika-ResistenzenLab-on-a-Chip-System für schnelle Medikamenten-Auswahl

Ein neuartiger Schnelltest gibt innerhalb von dreieinhalb Stunden Auskunft darüber, welches verfügbare Antibiotikum im konkreten Fall noch wirksam ist.

…mehr
Dechema-Preis für Timothy Noël: Skalierbare Chemiefabrik mit Photomikroreaktoren

Dechema-Preis für Timothy NoëlSkalierbare Chemiefabrik mit Photomikroreaktoren

Professor Timothy Noël von der Technischen Universität Eindhoven/NL erhält den Dechema-Preis 2017. Damit werden seine Arbeiten zur kontinuierlichen photochemischen Umwandlung in mikrofluidischen Systemen gewürdigt.

 

…mehr
Organ-on-a-chip

Komplexe Organfunktionen nachgebildetLeber auf dem Chip ersetzt Tierversuche

PD Dr. Alexander Mosig vom Universitätsklinikum Jena erhält den mit 25 000 Euro dotierten Tierschutz-Forschungspreis des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Der Preis würdigt die von dem Forscher und seiner Arbeitsgruppe entwickelten Biochips, die komplexe Organfunktionen nachbilden - und Tierversuche beschränken helfen.

…mehr
Schematic of the working principle of a standard magnetic biosensor

Recent Advances inMagnetic Microfluidic Biosensors

Scientific research, driven by the promise for miniaturization and integration of complex laboratory equipment on inexpensive, reliable, and accurate devices, has successfully shifted several analytical and diagnostic methods to the submillimeter scale.

…mehr
Anzeige
Anzeige

Bildergalerien bei LABO online

Anzeige

Jetzt den LABO Newsletter abonnieren

LABO Newsletter abonnieren

Der kostenlose LABO Newsletter informiert Sie wöchentlich über neue Produkte, Lösungen, Technologietrends und Innovationen aus der Branche sowie Unternehmensnachrichten und Personalmeldungen.

Anzeige
Anzeige

Mediaberatung