Tagungsbericht

20 Jahre Analytik Jena –

1000 geladene Gäste Eine Festwoche mit Mitarbeitern, Kunden und internationalen Geschäftspartnern
Fast 1000 geladene Gäste kamen zur Jubiläumsfeier.
Die Analytik Jena AG blickt auf zwei Jahrzehnte erfolgreicher Unternehmensentwicklung zurück. Der Thüringer Hersteller von Analysenmesstechnik wurde im Frühjahr 1990 in den Wende- und Umbruchzeiten als Vertriebsfirma gegründet und gehörte mit der Handelsregisternummer 27 zu den ersten Firmengründungen in der DDR der Nachwendezeit.

Mit einem Kapital von 6000 Ost-Mark starteten die heutigen Vorstände Klaus Berka und Jens Adomat sowie der bereits Ende 1990 ausgeschiedene Walter Maul die Analytik Jena GmbH als „Vertriebsfirma für Analysemessgerät“. Heute ist das Unternehmen mit fast 800 Mitarbeitern und einem Umsatzziel von ca. 80 Mio. EUR für das laufende Geschäftsjahr ein international agierender Konzern und ein Leistungsträger der Wirtschaft im Freistaat Thüringen.

„Die Analytik Jena hat 20 bewegte und immer durch Wachstum geprägte Jahre durchlaufen. Der runde Geburtstag ist ein schöner Anlass zurückzuschauen und das Geleistete Revue passieren zu lassen. Gleichzeitig wollen wir auch Dank sagen an all die, die diesen Erfolg gemeinsam mit uns errungen haben“, sagte Klaus Berka, Gründer und heutiger Vorstandsvorsitzender.

Das Unternehmen startete zunächst als reines Vertriebsunternehmen für Analysesysteme großer internationaler Konzerne in den neuen Bundesländern. Mit dem Kauf der Laboranalysetechnik der Carl Zeiss Jena GmbH im Dezember 1995 sowie dem Erwerb der optischen Consumer-Produkte und des Fertigungsstandortes aus der insolventen Docter-Optic Eisfeld GmbH zwei Jahre später erfolgte eine Zäsur und Analytik Jena agierte fortan als Entwickler, Hersteller und Anbieter innovativer High-Tech-Produkte, mit denen Analytik Jena gegen den Widerstand großer Konzerne am Weltmarkt bestehen und wachsen konnte.

Anzeige

2000, also exakt 10 Jahre nach der Gründung, erfolgte der Börsengang des Unternehmens. So konnte mit „frischem Geld“ die weitere Internationalisierung, die Entwicklung neuer Produkte und der Erwerb von kleineren Unternehmen finanziert werden. Heute werden Produkte der Analytik Jena in mehr als 90 Ländern der Welt genutzt.

Anlässlich des 20-jährigen Firmenjubiläums veranstaltete das Unternehmen rund um den Hauptsitz in Jena eine Festwoche vom 3. bis zum 7. Mai 2010 mit einer großen Anzahl an verschiedenen Veranstaltungen für Kunden, Geschäftspartner, Händler, Mitarbeiter und Wegbegleiter.

7. Fachtagung „Analytische Tage“

Im Rahmen der Festwoche lud Analytik Jena ebenfalls zu seinen traditionellen „Analytischen Tagen“ in die Fachhochschule Jena ein. Diese Fachtagung gehört mittlerweile zum festen Bestandteil des Unternehmens und weckte bereits zum 7. Mal reges Interesse beim Fachpublikum. Fast 200 Teilnehmer folgten an zwei Tagen den Präsentationen unterschiedlichster Anwendungen in Industrie und Forschung im Bereich der Instrumentellen Analytik. Zum Gelingen der Veranstaltung trugen Partner aus der Ionenanalytik, der Laborwasserversorgung und Dissolution-Test-Systeme bei. Impressionen und einen Rückblick zur Veranstaltung erhalten Sie auf der Internetseite www.analytische-tage.de.

Die große Resonanz der Teilnehmer, das Interesse an gegenseitigem fachlichen Austausch und die Frage nach der nächsten Fachtagung freuen das Unternehmen außerordentlich – die „8. Analytischen Tage“ sind bereits in Planung.

Jubiläumsfeier in großem Rahmen

Das Highlight der Festwoche war unumstritten die Jubiläumsfeier am 5. Mai 2010. Zum 20-jährigen Bestehen des Unternehmens lud Analytik Jena rund 1000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Industrie ein. Unter anderem gratulierten die Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht und der Oberbürgermeister der Stadt Jena Dr. Albrecht Schröter: „Wir erwarten noch Einiges von der Analytik Jena – einem Unternehmen mit Weitblick und traditionellem Standort, denn die AJ ist weiterhin auf der Überholspur.“

20 Jahre Analytik Jena – erfahren Sie mehr zur Entwicklung des Unternehmens unter http://20jahre.analytik-jena.de.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Ergonomie am Arbeitsplatz zahlt sich aus

Besonders in der Life-Science-Industrie bilden qualifizierte Mitarbeiter ein wesentliches Fundament. Informieren Sie sich über die Vorteile, die hier ergonomische Arbeitsplätze von item der Life-Science-Branche bringen: Jetzt mehr erfahren!

mehr...
Anzeige

Dialog auf Augenhöhe

6. TOC-Anwendertreffen, März 2014

Mit den TOC-Anwendertreffen gibt Shimadzu seit 2004 Fachleuten der TOC-Analytik ein regelmäßiges Forum. Es fördert den Austausch von Erfahrungen und Applikationen. Die TOC-Methodik kommt zumeist in der Umweltanalytik und in der pharmazeutischen...

mehr...
Anzeige