Umwälzthermostat ohne Kühlmittel

Thermoelektrisch und dadurch kompakt

Der thermoelektrische Umwälzthermostat Loop ist die jüngste Produktentwicklung der Firma Lauda aus Lauda-Königshofen. Der flexibel einsetzbare thermoelektrische Umwälzthermostat temperiert konstant und präzise zwischen 4 und 80 °C.

Der Loop-Umwälzthermostat von Lauda arbeitet mit Peltier-Technologie im Bereich zwischen 4 und 80 °C. Die beiden luftgekühlten Gerätetypen L 100 und L 250 bieten eine Kälteleistung von 120 und 250 Watt.

Für beengte Platzverhältnisse im Labor punktet der luftgekühlte Loop mit Kompaktheit und geringer Geräuschentwicklung und erreicht dennoch eine hohe Kälteleistung. Die kleine Ausführung L 100 mit 8 kg Gewicht bietet 120 Watt, der L 250 mit 12 kg sogar 250 Watt.

Beim Loop setzt Lauda auf Peltier-Technik, bei der keine Kältemittel zum Einsatz kommen. Daraus ergeben sich Vorteile bei Betrieb und Wartung, aber auch für die Sicherheit im Arbeitsprozess sowie für die Umwelt. Eingesetzt wird der Loop hauptsächlich in Laboranwendungen, aber auch in der Produktion.

Der Loop L 250 von Lauda beweist seine Leistungsfähigkeit auch in der Qualitätssicherung bei der Firma Vacuubrand. Wenn bestimmte Werkstücke bei der Qualitätsprüfung auf Maßhaltigkeit vermessen werden, muss das aus Gründen der Vergleichbarkeit immer bei der gleichen Temperatur geschehen. Da die Umgebungstemperatur in der Fertigungshalle je nach Jahreszeit stark schwankt, werden Messmittel und Werkstücke auf einer wasserdurchströmten Kupferplatte auf die konstante Temperatur von 19 °C temperiert. Dazu wird der Lauda Loop L 250 um fünf Uhr morgens über eine externe Zeitschaltuhr eingeschaltet, um die Platte vorzutemperieren. Die Abschaltung erfolgt automatisch um 18:00 Uhr. „Der Loop passt optimal zu unseren Anforderungen“, sagt Martin Scheurich, verantwortlich für den technischen Dienst bei Vacuubrand. „Er ist sehr kompakt und arbeitet komplett ohne Kühlmittel – das erspart uns die sonst nötigen technischen Prüfungen. Das Gerät ist weniger wartungsintensiv und zudem sehr energieeffizient; immerhin läuft das Gerät täglich 13 Stunden.“

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Newsletter bestellen

Immer auf dem Laufenden mit dem LABO Newsletter

Aktuelle Unternehmensnachrichten, Produktnews und Innovationen kostenfrei in Ihrer Mailbox.

AGB und Datenschutz gelesen und bestätigt.
Zur Startseite